Share
Beitragsbild zu Wallix Inside ab sofort in neuer Linie der Harmony P6 Industrie-PCs von Schneider Electric integriert

Wallix Inside ab sofort in neuer Linie der Harmony P6 Industrie-PCs von Schneider Electric integriert

WALLIX Inside ist “by design” in die Lösungen der Industrietechnik integriert und bietet den Kunden damit alle WALLIX-Technologien zur Sicherung der digitalen Identität und des Zugriffs auf industrielle Daten.

  • WALLIX Inside, eine innovative Technologie zur Sicherung von Identität und Zugriff, ist eingebettet in die neue Linie der Harmony P6 Industrie-PCs.
  • Für beide Unternehmen ist das ein bedeutender Schritt nach vorne für eine langfristige Partnerschaft, die unsere digitalisierte Industrie sicherer macht.

WALLIX  und Schneider Electric bringen eine integrierte Lösung auf den Markt, bei der die Cybersecurity-Technologien von WALLIX Inside in die Produktlinie der Harmony P6 Industrie-PCs von Schneider Electric integriert werden. Die mehr als fünfjährige Partnerschaft beider Unternehmen, wird nun um eine integrierte Lösung verstärkt, die die Sicherheitsverbindungen zu den Systemen von Industrieanlagen, Gewerbegebäuden, Krankenhäusern und Rechenzentren gewährleistet.

Integration der WALLIX Inside Software-Technologien in eine IoT-Box zur Sicherung des Zugriffs auf die SPSs.

WALLIX Inside wurde von der WALLIX Group entwickelt und ermöglicht es Fachleuten und Sicherheitsverantwortlichen aus der Industrietechnik, die Identität und den Zugriff zwischen ihrer Lösung und den angeschlossenen Industriemaschinen zu verwalten, um den Zugriff auf Daten während der Übertragung zu sichern.

Schneider Electric, ein langjähriger Partner von WALLIX, hat die “by design”-Technologien von WALLIX zur Sicherung von Identität und Zugriff direkt in seine neue Reihe von Industrie-PCs namens Harmony P6 integriert. Dieses i-PAM-Gerät (Industrial Privileged Access Management) ist eine sichere Plug & Play-Lösung für die industrielle SPS-Programmierung und für Wartungsarbeiten.

Insbesondere ermöglicht WALLIX Inside die Sicherung von Verbindungssitzungen zu den Software-Tools von Schneider Electric, die Produktionslinien ansprechen, insbesondere die EcoStruxureTM Expert Control-Anwendung zur SPS-Programmierung.

Daher wird die Verbindung des Betreibers (Installateur, Programmierer usw.) zu den SPSs automatisch über WALLIX Inside laufen, das für die Authentifizierung und Überprüfung der Sitzungsrechte sorgt. Abhängig von den empfangenen Informationen kann WALLIX Inside die Verbindung zur SPS selbst mit einem nicht zugänglichen Passwort herstellen, das nach der Verwendung geändert wird.

  • ihr System schützen, indem sie die alleinigen Administratoren sind und alle Verbindungen kontrollieren, unabhängig davon, ob sie vor Ort oder aus der Ferne über VPN hergestellt werden;
  • als Administratoren die notwendigen Rechte für eine Sitzung erteilen, damit sie aus der Ferne behoben werden können;
  • die Identität des Anwenders sicherstellen;
  • und die an die SPS gesendeten Befehle in Echtzeit oder zeitverzögert verfolgen.

WALLIX Inside ist auch in heterogenen Industrieanlagen mit mehreren Standorten, mit vielen verschiedenen Marken und SPS-Versionen einsetzbar.

Frédéric Petit, Marketing Manager für industrielle Automatisierungslösungen und Dienstleistungen bei Schneider Electric, sagt: “Wir gehen in unserer Partnerschaft mit WALLIX, mit dem wir 2017 das i-PAM-Angebot entwickelt haben, einen großen Schritt weiter, indem wir die WALLIX Inside-Technologien ad hoc und im Rahmen eines großen Projekts in unsere industriellen Lösungen integrieren. Heute haben wir die Herausforderung angenommen, diese direkt in das neue hochwertige Harmony P6-Angebot zu integrieren, dessen Produktion gerade angelaufen ist.”

Eine langjährige Beziehung zur Erhöhung der Sicherheitsstandards von Unternehmen

Die Stärkung dieser Partnerschaft kommt zu einer Zeit, in der Covid-19 den Einsatz von Fernzugriffen auf industrielle Anlagen beschleunigt hat, insbesondere um physischen Kontakt vor Ort zu vermeiden. Zusätzlich zu menschlichem Fehlverhalten werden Verbindungssitzungen zunehmend durch böswillige Handlungen beeinträchtigt, insbesondere begünstigt durch die Verbindung von Industriesystemen mit IP-Netzwerken und IT-Systemen. Um die Kontinuität des Geschäftsbetriebs und die Ausfallsicherheit der Anlagen zu gewährleisten, helfen die Technologien von WALLIX Inside den Unternehmen dabei, sicherzustellen, dass der Zugriff auf ihre IT-Infrastruktur jederzeit und überall geschützt ist. Mit WALLIX Inside können sie die Kontrolle über ihren Zugang zurückgewinnen und ermöglichen Installateuren die Verwaltung und Sicherung von Verbindungen, insbesondere von Remote-Verbindungen.

Kristine Kirchner, VP Channel EMEA bei WALLIX, erklärt: “Unsere Zusammenarbeit mit Schneider Electric spiegelt unseren Wunsch wider, das aktuelle Niveau der Cybersicherheit für Industrieanlagen und den Weg zu Industrie 4.0 zu beschleunigen. Die Zunahme von Cyber-Attacken zeigt, dass Unternehmen, die industrielle Systeme einsetzen, vor einer echten Herausforderung stehen, wenn es darum geht, ihre Zugriffe und Verbindungen zu sichern, insbesondere im Hinblick auf den Fernzugriff. Die Zusammenarbeit zwischen WALLIX und Schneider Electric ist ein Beispiel für die Notwendigkeit, Cybersecurity-Technologien in Industrieanlagen zu integrieren, was für Industrie 4.0 in einer zunehmend digitalen Welt unerlässlich ist.”

Yann Bourjault, Digital Transformation & Cybersecurity Manager bei Schneider Electric, bekräftigt: “Wir freuen uns, unsere fünfjährige Beziehung mit WALLIX, dem europäischen Marktführer für privilegierten Zugang, zu verstärken, da uns dadurch ermöglicht wird, unser gemeinsames Leistungsversprechen zu erreichen, welches auf unseren beiden komplementären Expertisen basiert. Unser Network Engineering & Cybersecurity (NEC)-Team arbeitet an unseren digitalen Transformationsangeboten, um sie so sicher wie möglich zu machen und damit die Sicherheitsstandards der europäischen Hersteller zu erhöhen.”

 

Firma zum Thema

Wallix