Share
Beitragsbild zu SentinelOne präsentiert DataSet, eine revolutionäre Live-Plattform für Unternehmensdaten

SentinelOne präsentiert DataSet, eine revolutionäre Live-Plattform für Unternehmensdaten

Security-Anbieter nutzt Daten-Expertise, um Unternehmen aller Größen bei der Aufnahme, Speicherung und dem Verständnis von Echtzeitdaten zu unterstützen – auch über Cybersecurity-Anwendungsfälle hinaus

 SentinelOne gibt die Einführung von DataSet, der neuen Datenanalyselösung des Anbieters, bekannt. Aufbauend auf der Übernahme von Scalyr erweitert DataSet die Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Cybersicherheit und bietet eine umfassende Datenplattform für Live-Datenabfragen, -Analysen, -Einblicke und -Speicherung.

Die Singularity XDR-Plattform von SentinelOne wurde speziell für die autonome Abwehr von Sicherheitsbedrohungen entwickelt, indem Cybersecurity als Datenproblem angegangen wird. Datensätze versorgen KI-Modelle, die sofort feststellen, ob ein Verhalten gutartig oder bösartig ist. Einzelne Datenpunkte, die automatisch verknüpft werden, liefern maschinell erstellte, kontextualisierte Berichte über das gesamte Unternehmen hinweg, die für Transparenz und Reaktion sorgen. EDR- und XDR-Abfragen liefern kuratierte Datensätze für Threat Hunter, um Angreifern stets einen Schritt voraus zu sein. Jeder Aspekt der autonomen Cybersicherheit wird durch Datenexpertise untermauert. Der Weg zur Bereitstellung einer marktführenden autonomen Cybersicherheit führt über die Verarbeitung von Petabytes an Daten, die exponentiell wachsen – und zwar in Echtzeit.

„Um effektiv zu sein, muss die Cybersicherheit in Sekundenbruchteilen autonome Entscheidungen treffen, denn jede Millisekunde zählt. Die Art und Weise, wie SentinelOne Cybersicherheit mit Daten löst, hat uns dazu inspiriert, unser Fachwissen über die Cybersicherheit hinaus auf eine breite Palette von Anwendungsfällen in Unternehmen anzuwenden“, sagt Tomer Weingarten, CEO von SentinelOne. „Unsere Unternehmenskunden haben die gleichen Datenanforderungen wie SentinelOne – die Fähigkeit, Live-Datensätze in kürzester Zeit zu verstehen und zu verarbeiten. Wir stellen nun DataSet vor, weil wir davon überzeugt sind, dass jedes Unternehmen von der Möglichkeit profitiert, seine Daten zu verstehen und darauf zu reagieren. Ein sofortiges, benutzerfreundliches und effizientes Verständnis eines Datensatzes ist der Schlüssel zu besseren Geschäftsentscheidungen.“

DataSet ist eine Cloud-native, flexible Plattform für Unternehmensdaten, die für alle Arten von Daten entwickelt wurde – aktuelle oder vergangene, im Petabyte-Maßstab. Durch die Eliminierung von Datenschema-Anforderungen beim Ingestion-Prozess und von Indexbeschränkungen bei der Abfrage kann DataSet riesige Mengen an Live-Daten in Echtzeit verarbeiten und Protokollmanagement, Datenanalysen und Warnmeldungen mit beispielloser Geschwindigkeit, Leistung und Effizienz bereitstellen, und das auf einer Grundlage, die Sicherheit und Datenschutz in den Vordergrund stellt.

Aufbruch in das datenorientierte Zeitalter

„Verteilte Cloud-Infrastrukturen und containerisierte Anwendungen tragen zu einer riesigen Menge an sich schnell bewegenden Daten bei. Die in den nächsten drei Jahren erzeugte Datenmenge wird größer sein als die gesamte Datenmenge der letzten 30 Jahre zusammen“, sagt Stephen Elliot, Group VP, Research IT, Cloud Operations und DevOps bei IDC. „Die Fähigkeit, Daten kosteneffizient und in großem Umfang zu analysieren, wird für jedes Unternehmen zu einer Notwendigkeit.“

Unternehmen wie Asana, Copart, TomTom und DoorDash haben sich für DataSet entschieden, um alle Arten von Daten über einen unbegrenzten Zeithorizont zu analysieren – sowohl für das Streaming als auch für historische Daten. CTOs, CIOs, Ingenieur- und IT-Betriebsteams wählen DataSet als Ersatz für Elastic und Splunk, um die Leistungsfähigkeit ihrer Daten zu nutzen. Ältere Datenlösungen sind teuer, langsam und nicht in der Lage, in Echtzeit mit den geschäftlichen und technologischen Anforderungen Schritt zu halten. Im Zeitalter der Datendefinition gewinnen die Unternehmen, die in der Lage sind, ihre Daten am effektivsten zu nutzen, in ihren jeweiligen Märkten.

Stimmen zur Markteinführung von DataSet

„Mit DataSet haben unsere Technik-, Infrastruktur- und Sicherheitsteams eine einzige Quelle der Wahrheit, um datengesteuerte Entscheidungen zu treffen. Wir müssen den Kontext nicht mehr über Teams und Anwendungsfälle hinweg zusammenfügen“, so Joshua Danielson, Chief Information Security Officer bei Copart. „DataSet ermöglicht es uns, auf der Grundlage von Daten zu handeln, die Zeit für die Erkennung und Behebung von Anomalien zu verkürzen und die Sicherheitslage aufrechtzuerhalten.“

„Vor DataSet gab es aufgrund der unterschiedlichen Technologien bei TomTom keine zentrale Verwaltung der Protokolle. Die Suche in verschiedenen Tools hat uns behindert, vor allem bei Zwischenfällen“, sagt Carl Meert, Product Manager SRE and Observability bei TomTom. „DataSet vereinheitlicht alle unsere Daten aus allen Quellen. Wir sind jetzt viel schneller in der Lage, Vorfälle zu erkennen und darauf zu reagieren.“

DataSet erleben

Mit dem Start von DataSet hat SentinelOne Rahul Ravulur zum Leiter von DataSet ernannt. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und dem Betrieb von Unternehmensprodukten in großem Maßstab, zuletzt als Produktleiter bei Splunk. Ravulur wird das DataSet-Geschäft leiten, um die Marktdurchdringung bei führenden datengesteuerten Unternehmen zu beschleunigen.

„SentinelOne unternimmt einen mutigen Schritt, um seine Datenexpertise nach außen zu tragen und allen Unternehmen zu helfen, das Potenzial ihrer Daten zu erschließen“, so Ravulur. „Mit der Einführung von DataSet helfen wir Unternehmen, die langsamen und kostspieligen Legacy-Plattformen zu überwinden, die den Skalierungsanforderungen von morgen nicht gerecht werden können. DataSet ist für die Zukunft der Dateneinsicht und -nutzung konzipiert.“

 

Firma zum Thema

SentinelOne