•  

Was haben IT Sicherheit und Schwermetalle wie Kadmium gemeinsam?

Antwort: Aufgrund der "Flüchtigkeit" sind sie sehr schwer in den Griff zu bekommen. + Zur Begriffserklärung: Auch wenn es schwer vorstellbar ist, aber USBs haben viel mit der Überschrift zu tun. Sie sind tatsächlich ein Teil der IT Sicherheit und der praktische Umgang mit ihnen ist von Flüchtigkeit geprägt. Aufgrund ihrer Erscheinung gehören zu den kleinsten Hardware-Monsterchen - klein, niedlich, passen überall rein, fallen nicht sonderlich auf. Aber.... nehme Dich in Acht vor BadUSBs. Die sind besonders bösartig! Insbesondere die nahe Verwandschaft, die BadDNS-Stick-Dinger, täuschen ihre Identität vor und geben sich als Ethernet Adapter aus. Warum? Sie modifizieren die DNS Einstellungen. Be aware! + Daniel, was versteht ihr unter BadUSB? + Was macht BadUSBs so gefährlich? + Welche Angriffsmöglichkeiten gibt es? + Nenne mir ein paar Szenarien. + Welche Geräte, Modelle, Klassen sind betroffen? + Wie ist ein Schutz möglich? ++

Sie haben dem Podcast gelauscht? Fein, dann sollten Sie auch wissen, dass es noch keinen Impfstoff gegen BadUSBs gibt. Meine Empfehlung: Schutz suchen und Matrix42 kontaktieren. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Weitere Informationen:

  • EgoSecure Data Protection

Alles läuft wie bisher, nur sicher. Rundum-Schutz für alle Ihre Endgeräte, Anwendungen und sensiblen Unternehmensdaten. Ihre Daten bleiben sicher. Die digitale Vernetzung und die Gerätevielfalt bieten zwar mehr Flexibilität, sie erhöhen jedoch auch das Risiko für Malware, Datenverlust und -Diebstahl. Herkömmliche Schutzkonzepte aus Firewall und Antivirenlösung reichen längst nicht mehr aus, um Sicherheitslücken zu schließen.

https://www.matrix42.com/de/digital-workspace-management/secure-unified-endpoint-management/egosecure-data-protection

 

 

 

Diesen Artikel empfehlen