Share
Image

Deep Instinct

Ransomware erkennen und stoppen – und das in nur 20 Millisekunden!

Schnell, schneller, gehackt. Unsere Computer und Server sind mit der Zeit immer schneller geworden. Mittlerweile gibt es Super- und Quantencomputer, deren Berechnungen sogar schneller als Licht sind (und damit millionenfach schneller als ein herkömmlicher PC). Natürlich ist das nicht der Standard, aber es wird deutlich, dass Geschwindigkeit eine große Rolle spielt, im Bereich Technologie – und diese Geschwindigkeit haben sich auch Hacker bereits zu Nutze gemacht.

Die schnellste Ransomware beginnt innerhalb von 1,5 Sekunden in ein Netzwerk einzudringen und die Daten zu verschlüsseln. Das ist ungefähr so lang wie fünf-mal hintereinander Blinzeln. Lange Reaktionszeiten kann man sich also hier nicht erlauben, wenn einem die Sicherheit des Systems wichtig ist.

Menschen alleine können das nicht, denn wie Studien gezeigt haben, brauchen Firmen durchschnittlich 20 Stunden bis sie auf einen Cyberangriff reagieren.

Aber moderne, automatisierte Abwehrsysteme können die Lösung sein. Das Buzzword ist hier Künstliche Intelligenz, genauer gesagt Deep Learning. Während viele der existierenden Sicherheitssoftwares erst nach einer knappen Minute mit der Verteidigung beginnen, also dann, wenn die Malware bereits ausgeführt wurde, können Lösungen auf DL-Basis reagieren, bevor es zu einem tatsächlichen Schaden kommt.

Wie genau das funktioniert erklärt Ihnen Kevin Börner, der Distinguished Sales Engineer EMEA bei Deep Instinct ist. Er wird ins Detail gehen was intelligente Systeme bei der Cybersicherheit heute leisten können und warum Prävention der neue Cybersicherheits-Standard sein sollte.

Agenda Punkte

  • Aktuelle Herausforderungen/Raffiniertere & schnellere Angriffe von Hackern
  • Warum ist Geschwindigkeit so ein wichtiger Aspekt bei der Cybersicherheit?
  • Näher hingeschaut: Was geschieht in den ersten 60 Sekunden eines Angriffs
  • Wie können verschiedene Technologien – wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Depp Learning – bei der Erkennung und Abwehr von Cyberangriffen (bzw. Malware) helfen?
  • Wieso Deep Learning bei der Prävention einen Schritt voraus ist und warum es höhere Geschwindigkeit und mehr Präzision bieten kann
  • Das Geheimnis lautet 20 Millisekunden – was ein Abwehrsystem in dieser Zeit leistet

Wann?  20.07.2022  10:00 – 10:35 Uhr

Ihr Referent

Kevin Börner, Senior Sales Engineer DACH bei Deep Instinct

Anbieter:


E-Mail – bitte benutzen Sie für die Anmeldung Ihre Business-E-Mailadresse und keine Freemail-Accounts!

 

Gratis anmelden