Maximal sichere Datenräume und Secure Data Space haben einen neuen Namen – DRACOON

Neuer Name, maximale Datensicherheit: Im Zuge einer Neupositionierung stellt sich die SSP Europe mit ihrem File-Sharing Produkt Secure Data Space künftig unter dem neuen Firmen- und Produktnamen DRACOON auf.

Die in Deutschland entwickelte Software ist mehrfach als Marktführer ausgezeichnet und nach höchsten Compliance-Richtlinien zertifiziert. Zu den Kunden in der DACH-Region zählen Rödl & Partner, KFW, Helios Kliniken und Partner wie NetApp, Bechtle, Telekom und British Telecom.

Als hochsichere, plattformunabhängige Dateiaustauschsoftware ist DRACOON sowohl als Cloud- als auch On-Premises-Variante verfügbar. Zu den Produktvorteilen zählen das unternehmens-individuelle Branding, das NoKnowledge-Berechtigungskonzept und die eigens entwickelte Triple-Crypt Sicherheitstechnologie. Den Kern von Triple-Crypt bilden die clientseitige Verschlüsselung, die sicherstellt, dass auch der Betreiber von DRACOON unter keinen Umständen unberechtigten Einblick in die Daten nehmen kann. Die umfangreiche API ermöglicht tiefe Integrationsszenarien von DRACOON als Standard-Daten-Backend und bildet die Voraussetzung für Zukunftsthemen in der IT, von IoT, M2M bis hin zu Big Data.

Die Realisierung eines komfortabel nutzbaren Datenraums mit Sicherheitsstandards auf Weltklasseniveau liefert die Basis für die Positionierung „Bodyguard für digitale Assets“.

Mit DRACOON wurde dem Bodyguard eine Gestalt und ein Name gegeben, der sowohl „Dragon“ als auch „Cocoon“ assoziiert. Während Dragon digitalen Schutz symbolisiert, versinnbildlicht Cocoon den geschützten Raum, in dem die Nutzerdaten abgespeichert und ausgetauscht werden.

„In den letzten Jahren haben wir unser Profil bezüglich Ausrichtung, Portfolio und Go-to-Market geschärft und uns auf die Entwicklung der enterprise-konformen File Sharing-Lösung Made in Germany konzentriert“, erklärt CEO Dr. Dieter Steiner. „Der neue Name soll unsere Stärke und Einzigartigkeit symbolisieren, da wir nicht nur maximal sichere Bewegungsfreiheit für den Datenaustausch, sondern ebenfalls Kompatibilität mit jeder Standard-Anwendung bieten können. Jedes Unternehmen steht im Zeichen der Digitalisierung vor der Entscheidung, wie die Daten sicher ausgetauscht und gespeichert werden können, was wir mit DRACOON komplett abbilden. Zudem können unsere Kunden auch künftig auf unsere Kernkompetenzen vertrauen: Flexibilität, Sicherheit und individueller Professional Service.“

Mit der Neuausrichtung der Marke DRACOON geht ein komplett neues Corporate Design inklusive Logo sowie ein neuer Webauftritt einher. Auf der diesjährigen it-sa in Nürnberg präsentiert sich DRACOON an Stand 10.0-214 erstmals unter dem neuen Namen.

Weitere Informationen finden Sie im Netz unter www.dracoon.de

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen