Sichere Daten in Hybrid Cloud-Umgebungen

Neue Version von Unisys Stealth lässt sich noch besser skalieren und zusammen mit anderen Security-Lösungen einsetzen

Die neue Stealth-Lösung isoliert über Security Management Systeme die von Cyberangriffen betroffenen Nutzer automatisch 

Hybride Cloud-Umgebungen werden jetzt noch sicherer: Mit der neuen Version seiner Stealth Mikrosegmentierungssoftware hebt Unisys die Sicherheit von Unternehmensdaten auf ein neues Niveau. Unabhängig davon, wo Daten gespeichert sind – ob in der Public oder Private Cloud, im Rechenzentrum, auf dem Laptop oder anderen mobilen Geräten – schützt sie die neue Lösung zuverlässig.

Außerdem lassen sich mit der neuen Stealth-Lösung Cyberattacken bereits im Keim ersticken: Betroffene Nutzer werden direkt beim ersten Verdacht vom Rest des Unternehmensnetzwerkes isoliert. Die Kompatibilität der neuen Lösung mit der Sicherheitssoftware von LogRhythm ermöglicht es Unternehmen, auf Sicherheitsvorfälle sofort zu reagieren und Cyberattacken umgehend zu stoppen. Unisys Stealth gibt Unternehmen volle Transparenz über ihr Netzwerk und ermöglicht es ihnen, kritische Assets in Gefahrensituationen dynamisch und flexibel abzusichern. In kürzester Zeit können virtuelle Sicherheitsperimeter für jegliche Assets im Unternehmen erstellt werden. 

„Wir entwickeln unser Stealth-Portfolio kontinuierlich weiter und stehen unseren Kunden als treuer Partner zur Seite, wenn es darum geht, sich auf zunehmende und neue Cybergefahren vorzubereiten“, so Sandro Lindner, Geschäftsführer von Unisys Deutschland. „Mit unserer neuen Stealth-Lösung können Unternehmen heute auf den bestmöglichen Sicherheitsstandard zählen – und das nicht mehr nur in öffentlichen oder Unternehmensnetzwerken, sondern auch in hybriden Cloud-Umgebungen. Was ganz entscheidend dazu beiträgt: Stealth geht weg von einer rein statischen Netzwerksicherheit hin zu einem dynamischen Sicherheitsmodell. Sicherheitsperimeter lassen sich so jederzeit für alle kritischen Unternehmensassets erstellen – ganz egal, wo diese abliegen.“

Mit dem Stealth-Security-Portfolio von Unisys, das Stealth(identity) als biometrisch basiertes Identitätszugriffsmanagement umfasst, können Unternehmen Benutzer, Daten, Anwendungen und Systeme mithilfe moderner Mikrosegmentierungstechnologie flexibel schützen. Durch die Schaffung von sicheren „Communities of Interest“ können sich autorisierte Benutzer sicher in durch Stealth geschaffene Mikrosegmente einloggen, die vor externen Angreifern getarnt und vor Insider-Bedrohungen geschützt sind. Unternehmen und öffentliche Organisationen unterschiedlicher Größe schützen ihre sensiblen Daten heute schon mit Stealth-Software.

Gartner hat Mikrosegmentierung dieses Jahr zu einer seiner „Top-Technologien für Informationssicherheit 2017“ erklärt. „Mikrosegmentierung ist die Zukunft moderner IT-Sicherheit für das Rechenzentrum und die Cloud. Wird die eingesetzte Technologie für Mikrosegmentierung aber falsch implementiert, kommt das in etwa der Situation gleich, wenn ein Gebäude auf einem falschen Fundament erbaut wird – hinterher lassen sich Fehler nicht mehr ausbessern“ , so der Gartner-Analyst Greg Young in einem kürzlich veröffentlichten Bericht. (“Technology Insight for Microsegmentation,” Greg Young, March 15, 2017)

Weitere Informationen zu Unisys Stealth finden Sie unter www.unisys.com/stealth 

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen