•  

Branchenweit umfassendste Cloud-Security-Lösung

Die neue Lösung setzt auf einheitliche Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien über Web, Cloud und E-Mail hinweg

Symantec präsentiert eine neue Cloud-Security-Lösung für einen sicheren Zugriff auf die Cloud und das Internet innerhalb des Unternehmensnetzwerks. Das innovative Portfolio im Netzwerk-Security-Bereich unterstreicht die Position von Symantec als alleinigen Security-Anbieter, der mit einer integrierten Cloud-basierten Lösung, die Unternehmensrisiken und -komplexität reduziert und gleichzeitig in der Lage ist, auch die Kosten für die Security insgesamt zu reduzieren.

Die heutigen Geschäftsmodelle generieren ein enormes Volumen an Netzwerkverkehr, der auf die Cloud und das Internet ausgerichtet ist. Unabhängig vom Standort und dem Gerät benötigen die Mitarbeiter einen direkten und permanenten Zugriff auf u.a. Cloud-Ressourcen, um produktiv zu bleiben. Dazu kommt, dass IT-Abteilungen einen einfachen und kostengünstigen Weg suchen, um sicherzustellen, dass der Zugriff der Mitarbeiter auf alle Cloud- und Internetziele des Unternehmens kontinuierlich sicher ist.

„Traditionelle Netzwerkperimeter lösen sich auf, da Cloud-Technologien unsere Arbeitsweise nachhaltig verändern. Symantec hat die Notwendigkeit eines Zero Trust-Ansatzes erkannt, der den Schwerpunkt nicht länger auf die perimeterbasierte Sicherheit legt, sich stattdessen darauf konzentriert, den Mitarbeitern unabhängig von Ort und Gerät den richtigen sicheren Zugang zu gewähren“, sagte Art Gilliland, EVP und GM, Enterprise Products, Symantec. „Symantec verfügt über ein leistungsstarkes Cloud- und Internetsicherheitsportfolio, und wir setzen weiterhin auf Innovation und Integration, um unseren Kunden zu helfen, die Sicherheit in der sich wandelnden Landschaft zu verbessern und gleichzeitig Kosten und Komplexität zu reduzieren.“

Die neuesten Lösungsinnovationen von Symantec – allesamt Teil der Integrated Cyber Defense Platform – ermöglichen es Unternehmen, konsistente Zero Trust Sicherheitsrichtlinien für die Mitarbeiter durchzusetzen, die auf SaaS-Anwendungen, Unternehmensanwendungen in IaaS-Umgebungen oder auch Cloud-basierte E-Mails und das Internet zugreifen. Zero Trust Zugriffssicherheit gibt autorisierten Usern lediglich Zugriff auf die Netzwerk- und Cloud-Ressourcen, die sie zur Erfüllung von bestimmten Aufgaben benötigen, und setzt die Richtlinien für Datensicherheit und Gefahrenabwehr strikt durch. Dadurch ist es eine effektive Möglichkeit, das Unternehmen auf dem Weg in die Cloud abzusichern.

Zusätzlich zu den Zugriffskontrollen bietet die Lösung einige Sichtbarkeits- und Inhaltsscan-Funktionen, die es Unternehmen ermöglichen, konsistente DLP-Richtlinien für Informationen, die an Cloud- und Webziele gesendet werden, durchzusetzen. Zusätzlich kommt eine Bedrohungsprüfung für das Herunterladen von Inhalten ins Spiel. Die zusätzliche Integrationen von Symantec VIP für die Multi-Faktor-Authentifizierung und Symantec Web Isolation für verbesserte Bedrohungsabwehr erweitern die Lösung.

„Die Mitarbeiter eines Unternehmen benötigen jederzeit und überall Zugriff auf die Anwendungen und Unternehmensressourcen, die es ihnen ermöglichen, ihre Aufgaben schnell zu erledigen. Dagegen müssen aber IT- und Sicherheitsexperten sie und das Unternehmen vor den Geschäftsrisiken schützen, die mit der Bereitstellung eines Direct-Access-Modells verbunden sind“, sagte Doug Cahill, Senior Analyst und Group Director, Enterprise Strategy Group. „Die Secure Access-Lösung von Symantec, die Teil der Integrated Cyber Defense Platform ist, ist der richtige Ansatz, um die Mitarbeiter sicher und produktiv zu halten und gleichzeitig das Risiko deutlich zu reduzieren.“

Neue Bestandteile der Lösung sind:

SaaS Application Security – CloudSOC Mirror Gateway (Patent angemeldet) nutzt die Funktionen von Symantec Web Isolation, um das branchenweit erste robuste Set von Cloud Access Security Broker (CASB) Security-Kontrollen für nicht verwaltete Geräte –  und deckt damit alle  modernen SaaS Anwendungen ab. Anwender können somit in Echtzeit die Nutzung von Public Cloud Anwendungen auf jedem Gerät überprüfen. Darüber hinaus ermöglichen neue Integrationen in das CloudSOC CASB Gateway eine granulare Richtlinienkontrolle während der Cloud-Session basierend auf der adaptiven Multifaktor-Authentifizierung durch Symantec VIP oder Lösungen des Symantec TIPP-Partners Okta.

IaaS Application Security – Inhalte, die in Unternehmensanwendungen hoch- oder heruntergeladen und in IaaS und anderen Umgebungen bereitgestellt werden, können mit dem branchenführenden Symantec DLP zur Durchsetzung von Informationssicherheitsrichtlinien sowie Antiviren- und Sandboxing-Technologien zur Gefahrenabwehr überprüft werden. Diese innovativen Fähigkeiten sind in der Symantec Secure Access Cloud verfügbar, die auf der Technologie basiert, die Symantec im Februar 2019 vom Zero Trust Pionier Luminate übernommen hat. Der Dienst verwendet einen Software Defined Perimeter (SDP)-Ansatz, um eine einfache und sichere Möglichkeit zu bieten, Benutzern Zugriff auf nur die spezifischen Unternehmensanwendungen und -ressourcen zu gewähren, für die sie autorisiert sind, unabhängig davon, wo sie eingesetzt werden. Zusätzlich zu den neuen Content-Scanning-Funktionen bietet der Service nun auch Multi-Faktor-Authentifizierungsfunktionen, um eine kontinuierliche risikobasierte Identitätsverifizierung zu gewähleisten.

Web & Internet Security – Zum  Web Security Service, die Cloud-basierte Netzwerk-Security für den Web- und Internetzugriff von Symantec, wurden neue Integrationen und Geräteunterstützungen hinzugefügt. Die Anwendung ist jetzt in die Secure Access Cloud integriert. Damit lassen sich Web Sessions und authentifizierte Benutzerinformation gemeinsam nutzen, um die Bedienung und Anwendung zu vereinfachen. Der Support wurde auf Windows 10 und Chromebook-Geräte erweitert.

Mail-Sicherheit – Die Isolierung von verdächtigen E-Mail-Anhängen wurde der bestehenden Funktion zur Isolierung eingebetteter Links von Email Security.cloud hinzugefügt. Jetzt können die Mitarbeiter überprüfen, ob der Anhang echt und sicher ist, bevor er in ihre Umgebung gelangt. In Kombination mit der Link-Isolation schützt dieser einzigartige, integrierte Ansatz die Benutzer vor E-Mail-Bedrohungen wie Phishing, Ransomware und Account-Übernahme.

Weitere Informationen zur Symantec Cloud Access Security Lösung finden Sie hier:
https://www.symantec.com/solutions/secure-access

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen