Plattformen

Mobile IQ – Dashboards für visuelle Fehlerbehebung, Analysen und Alarme in mobilen Unternehmen

Mobile IQ – Dashboards für visuelle Fehlerbehebung, Analysen und Alarme in mobilen Unternehmen

Mit intelligenten Datenanalysen ermöglicht Mobile IQ schnelle und effektive Betriebsentscheidungen, die Analyse von Sicherheitsbedrohungen und die Unterstützung von Mitarbeitern in WiFi- und Mobilfunknetzen

NetMotion Software stellt NetMotion Mobile IQ vor, eine leistungsstarke Visualisierungs-, Analyse- und Alert-Plattform für mobile Umgebungen. Aufsetzend auf Splunk Enterprise, bietet Mobile IQ Echtzeit-Analysen und -Alarme zur mobilen Anbindung, Sicherheit und Performance und zum Verhalten mobiler Geräte und Anwendungen. Auf diese Weise können die IT-Betriebsteams schnellere und fundiertere Entscheidungen treffen. Mobile IQ verarbeitet bislang unerschlossene „Big Data“ von mobilen Geräten, die von NetMotion unterstützt werden.

 

„Für die Betriebsteams ist es oft schwierig, die Ursache von Verbindungsproblemen bei mobilen Geräten herauszufinden und Sicherheitsbedrohungen zu beseitigen“, erklärt Christopher Kenessey, CEO von NetMotion. „Mobile IQ wurde speziell dazu entwickelt, umfangreiche Daten aus mobilen Geräten zu beleuchten, die bisher nicht genutzt werden konnten. So können jetzt endlich Echtzeit-Informationen und -Erkenntnisse visualisiert werden, die erforderlich sind, um intelligente betriebliche Entscheidungen zu treffen.“

 

Die Kerntechnologie von Mobile IQ basiert auf Splunk. Die leistungsstarke Integration von NetMotion-Daten und Splunk Enterprise liefert Unternehmen wertvolle betriebliche Erkenntnisse für ihre mobilen Initiativen. NetMotion Mobile IQ gibt den Kunden geschäftskritische Daten an die Hand, mit deren Hilfe sie dringliche Probleme schnell lösen und zugleich eine optimale Leistung im täglichen Betrieb sicherstellen können.

 

Mobile IQ bietet detaillierte Visualisierungen, Analysen und Alarme für Netzwerke, Benutzer, Geräte und Anwendungen innerhalb und außerhalb der Unternehmens-Firewall. Dank anpassbarer Alarme, Abfragen und Dashboards wird die Lösung individuellen, kundenspezifischen Betriebserfordernissen gerecht. Mobile IQ erfasst Daten auf sämtlichen von NetMotion unterstützten Geräten mit allen gängigen mobilen Betriebssystemen, einschließlich Android, Mac OS, iOS und Windows. Einige Beispiele für die Berichte und Dashboards, die Unternehmen mit Mobile IQ nutzen können:

 

Dashboard zum Systemüberblick – Liefert einen Gesamtüberblick über den Verbindungs- und Sicherheitsstatus einer mobilen Implementierung, einschließlich Verbindungsproblemen, Datenflüssen in Wi-Fi-, Mobil- und verkabelten Netzen, Top-Datenkonsumenten, negativen Trends und Gerätestandorten. 

 

Diagnostische Berichte – Die Kunden können die Eingangsrate und Quelle diagnostischer Berichte verfolgen, die häufigsten Fehlerursachen untersuchen und per Drill-Down auf der Karte Geräte, Benutzer und Standorte finden, bei denen Probleme bestehen. 

 

Dashboards zur Wi-Fi-Sicherheit – Zeigen den Status von Geräten an, die sich über Wi-Fi-Netze mit Anwendungsservern verbinden. Die Kunden können sehen, welche Geräte verbunden sind, welche Daten gesandt werden und von wem, wo potenzielle Sicherheitsprobleme bestehen und in welchen Netzen es Performance-Probleme gibt. 

<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>

Diesen Artikel empfehlen

Autor: mir

Autos und das Internet der Dinge sicherer machen

Zu den Hacker-Events Black Hat und DEF CON in Las Vegas stellt IBM Security neue Sicherheitstests vor. Diese werden ab sofort im Bereich Automobilsicherheit und Internet of Things (IoT) angeboten und von einem Forschungsteam der IBM X-Force Red bereitgestellt. Das Team prüft Backend-Prozesse, Apps...

IBM eröffnet erweitertes europäisches IT-Sicherheitscenter

Die Modernisierung des europäischen IBM X-Force Command Centers ist Teil des im letzten Jahr angekündigten 200-Millionen-Dollar-Investitionsplans von IBM in Incident-Response-Fähigkeiten. Zu den Hauptaufgaben des neuen Centers gehört die Unterstützung von Kunden bei der Reaktion auf...

Der 12-Monats-Countdown für DSGVO und NIS läuft -

In diesen Tagen beginnt der 12-Monats-Countdown für Unternehmen, um sich für die neuen EU-Datenschutzbestimmungen vorzubereiten. So sollen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO/GDPR) sowie EU-Richtlinie zur Netz- und Informationssicherheit (NIS) in den EU-Mitgliedssaaten am 25. bzw. 10. Mai 2018...

Technische Analyse der “WannaCry”-Ransomware

Die WannaCry-Ransomware setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Der initiale „Dropper“ enthält den “Encrypter”, das Verschlüsselungsmodul, als eingebettete Ressource. Im Encrypter wiederum ist ein Entschlüsselungsprogramm (“Wana Decrypt0r 2.0”) enthalten und darüber hinaus ein...

Studie zeigt höhere Bereitschaft für EU- Datenschutz-Grundverordnung

Die wichtigsten Ergebnisse: 67 Prozent der europäischen Unternehmen sagen, dass sie gut informiert sind über die EU-DSGVO und den Einfluss, den sie auf den Umgang mit Kundendaten hat. Dies ist eine Verbesserung im Vergleich zu den 55 Prozent im Vorjahr. In Deutschland fühlen sich 72 Prozent der...