Plattformen

Vollständige Kontrolle für Nutzer von Microsoft Azure Information Protection

Vollständige Kontrolle für Nutzer von Microsoft Azure Information Protection

Unternehmen profitieren jetzt von den „Hold Your Own Key“-Funktionen der SafeNet Luna HSMs zum Sichern vertraulicher Daten in Microsoft Azure und Microsoft Office 365 im eigenen Rechenzentrum

Gemalto gibt bekannt, dass Nutzer von Microsoft Azure Information Protection jetzt mithilfe von Gemaltos SafeNet Luna Hardware Security Modules (HSMs) von der neuen Funktionalität „Hold Your Own Key“ (HYOK) profitieren können. Die Integration ermöglicht Unternehmen in stark regulierten Umgebungen das Verwalten, Besitzen und Speichern ihrer kryptografischen Schlüssel in HSMs vor Ort sowie die sichere gemeinsame Nutzung von Daten mit vollständiger Kontrolle über ihre Schlüssel. Mit dieser Lösung können Unternehmen Datenschutzrichtlinien und Geschäftsprozesse auf einfache Art miteinander in Einklang bringen, ohne die Integrität und Sicherheit ihrer Daten zu gefährden.

 

SafeNet Luna HSM unterstützt die HYOK-Funktionalität über den nativen Support für Microsofts Active Directory Rights Management Services (AD RMS). Unternehmen haben die Möglichkeit, AD-RMS-Schutzrichtlinien für streng geheime Daten und Azure-RMS-Schutzrichtlinien für vertrauliche Daten zu verwenden. Unternehmen können Azure Information Protection für die sichere interne und externe Zusammenarbeit verwenden. Bei der Integration von SafeNet Luna HSM mit der HYOK-Funktion von Azure Information Protection bleiben das Benutzererlebnis bzw. die Implementierungen unverändert. Die Kunden steuern durch die Definition von Schutzrichtlinien und Nutzungsrechten den Zugriff auf vertrauliche Daten. Alle anderen Datenschutzfunktionen wie Dokument-Tracking und -Rücknahme bleiben erhalten.

 

„Unternehmen, die Microsoft Azure Information Protection verwenden, haben jetzt Zugriff auf die praktischen Sicherheitsfunktionen, an die sie gewöhnt sind, ohne die Eigentümerschaft und Kontrolle ihrer Krypto-Schlüssel an ihre Cloud-Anbieter abtreten zu müssen“, sagt Todd Moore, SVP von Encryption Products bei Gemalto. „Aufgrund der Verbindung von SafeNet Luna HSM mit der HYOK-Funktionalität von Azure Information Protection können Kunden weiterhin benutzerdefinierte Datenschutzmechanismen implementieren, ohne dass die Sicherheit oder operative Transparenz der Anwendungen eines Benutzers gefährdet werden.“

 

Dan Plastina, Partner Director, Information and Threat Protection bei Microsoft Corp., fügt hinzu: „Microsoft Azure Information Protection ermöglicht für Kunden mit stark regulierten Daten die selektive Nutzung von AD-RMS-Diensten vor Ort in einer Hold-Your-Own-Key-Konfiguration (HYOK). Die SafeNet Luna HSMs von Gemalto bieten eine nahtlose Integration mit dieser hybriden Azure Information Protection-Konfiguration und stellen Kunden das volle Spektrum des benötigten spezialisierten Schutzes bereit.“

 

Die SafeNet Luna HSMs von Gemalto gehören zu den leistungsstärksten, sichersten und am einfachsten zu integrierenden HSM-Lösungen, die heutzutage auf dem Markt verfügbar sind. Sie ermöglichen Richtlinienkonformität und bieten den größtmöglichen Datenschutz für Unternehmen, Finanzinstitute und staatliche Behörden. Im Gegensatz zu anderen Methoden der Schlüsselspeicherung, bei denen die Schlüssel außerhalb des HSM in eine vertrauenswürdige Schicht verschoben werden, speichern SafeNet Luna HSMs die Schlüssel in der Hardware, um sie während ihres kompletten Lebenszyklus zu schützen.

<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>