•  

Studie: Informationssicherheits-Management- Systeme (ISMS) bei Energieversorgern

Die SEVEN PRINCIPLES AG (7P), IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Fokus auf der Digitalisierung von Geschäftsmodellen, publiziert Studie zum Thema InformationssicherheitsManagement-Systeme (ISMS) bei Energieversorgern.

Die knapp 60 Seiten lange ISMS-Studie wurde gemeinsam mit dem betriebswirtschaftlichen Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft an der Universität Bayreuth entwickelt und thematisiert den Status-quo der Informationssicherheits-Management-Systeme in der Energieversorgung. An der empirischen Studie nahmen 42 Energieversorger teil, welche die Erwartungshaltung an ein ISMS hinsichtlich Zufriedenheit und Wichtigkeit bewerteten. 

Die grundlegende Motivation zu den Untersuchungen stellt die gesetzliche Vorgabe zur Einführung und Zertifizierung eines ISMS bei Netzbetreibern bis spätestens 31. Januar 2018 dar. Die Studie baut auf den im Jahr 2015 von den Energieforen Leipzig, der Universität Bayreuth und der SEVEN PRINCIPLES AG untersuchten Fragen zur Erwartungshaltung und Prognose der Effektivität des ISMS nach ISO 27001 auf. Dabei erläutert sie u.a. den Stand der ISMS-Einführung und den der gesammelten Erfahrungen zur Zertifizierung. Außerdem wird beleuchtet, inwieweit sich die Situation der Umsetzung eines ISMS in den Energieversorgungsunternehmen verbessert hat, welche Auswirkungen ein ISMS auf einzelne Abteilungen hat und ob es der Erwartungshaltung der Energieversorger gerecht wird. Zusätzlich enthält die Publikation einen Gastbeitrag des deutschen Bundestages. 

Die Studie richtet sich vorrangig an ISMS-Verantwortliche bei Energieversorgungsunternehmen sowie an solche Unternehmen, die freiwillig ein ISMS implementieren möchten. Auch für Interessierte aus dem Bereich der Informationssicherheit und der organisationalen Veränderung bietet die Studie erheblichen Mehrwert. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.7p-group.com  

Autor: pat

Diesen Artikel empfehlen