•  

Gartner CIO-Umfrage: Organisatorische Störungen und Finanzierungsdefizite sind zentrale Herausforderungen für Behörden

Data and Analytics, KI und Cloud-Technologien bleiben Game-Changer + Laut einer weltweiten Umfrage des Research- und Beratungsunternehmen Gartner waren 58 Prozent der Behörden-CIOs in den vergangenen vier Jahren mit organisatorischen Störungen konfrontiert. 52 Prozent der Befragten gaben an, dass sie in diesem Zeitraum auch mit einer Finanzierungslücke konfrontiert waren. Diese Zahlen sind höher als die für alle anderen Branchen.

„Die Behörden haben in vielen Bereichen Probleme, darunter sind Führungswechsel, Umstrukturierungen und Finanzierungsengpässe zu nennen. Für viele Behörden-CIOs werden sich die Störungen auf das Wachstum ihres IT-Budgets auswirken und die Finanzierung und Einführung neuer Initiativen werden darunter leiden“, sagt Alia Mendonsa, Senior Research Director bei Gartner. „Unflexible Finanzierungsmodelle aufgrund von Haushaltsprozessen und -zyklen innerhalb der Behörden verschlimmern dieses Problem noch.“
 
Behörden-CIOs entwickeln ihre digitalen Führungsqualitäten und -strategien weiterhin. „Der Behördensektor hinkt in allen Aspekten der Strategie anderen Branchen hinterher, insbesondere in der Fähigkeit, eine klare und konsistente Geschäftsstrategie zu vermitteln, die deutlich macht, wie die Organisation ihre Vision erreichen wird“, so Alia Mendonsa.
 
Weitere Informationen dazu finden Sie unter diesem Link: https://www.gartner.com/en/newsroom/press-releases/2020-02-06-gartner-cio-survey-identifies-organizational-disrupti

 

Diesen Artikel empfehlen