•  

Erstklassiges Cyber-Sicherheitstraining, um die Risiken von Cyberangriffen zu überwinden

Der kürzlich veröffentlichte Bericht des Weltwirtschaftsforums Regional Risks for Doing Business 2019 hat ergeben, dass viele Unternehmen auf der ganzen Welt Cyberangriffe als eines der größten Risiken für Geschäfte auf globaler Ebene identifiziert haben. Der Bericht stellte fest, dass Cyberangriffe das dringendste Risiko für CEOs der vier größten EU-Wirtschaften - Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien - darstellen.

In diesem Zusammenhang wird das SANS Institute, der Anbieter von Trainings und Zertifizierungen für Cybersicherheit, im November nach München zurückkehren, um eine seiner erstklassigen Cybersicherheitsschulungen durchzuführen. Vom 18. bis 23. November haben IT-Sicherheitsexperten, die ihre Cybersicherheitskenntnisse entwickeln und erweitern möchten, die Möglichkeit, von einer von sieben SANS-Immersionsschulungen zu profitieren, die von weltweit renommierten SANS-Instruktoren durchgeführt werden.

Die Kurse umfassen: den Basiskurs SEC401: Security Essentials Bootcamp: SEC560; Network Penetration Testing and Ethical Hacking; und FOR572: Advanced Network Forensics.

Studenten, die an einem der Trainingskurse von SANS teilnehmen, sind auch zur Teilnahme am DFIR NetWarsTournament berechtigt. Das NetWars Tournament ist ein Vorfallsimulator, der eine breite Palette von forensischen und vorfallsbezogenen Herausforderungen für individuelle oder teambasierte "Feuerwehren" bietet, von der Host-Forensik und Netzwerk-Forensik bis hin zur Malware- und Speicheranalyse. Die Schüler kämpfen um den ersten Platz, wobei jedes Turnierniveau darauf ausgelegt ist, die Fähigkeiten einer Person zur Lösung eines bestimmten Problems herauszufordern und ihnen die richtigen Analysetechniken beizubringen, die funktionieren, unabhängig davon, welche Werkzeuge sie verwenden.

Herbert Abben, DACH-Direktor bei SANS, sagt:
"SANS DFIR NetWars Tournament ist ein einzigartiges Werkzeug, da es die Fähigkeiten eines blauen Teams, in realen Situationen zu agieren, wirklich testet und die Arten von Herausforderungen löst, die häufig bei einem großen Cybersicherheitsvorfall auftreten. DFIR NetWars Tournament hilft Unternehmen auch dabei, Bereiche zu identifizieren, in denen ihre Einsatzteams zusätzliches Wissen benötigen könnten."

SANS München bietet den Teilnehmern auch eine gute Gelegenheit zum Networking. Das Networking mit Gleichgesinnten ist in jeder Branche wichtig und bietet die Möglichkeit, Konzepte, Wissen und wertvolle Erkenntnisse auszutauschen. In der Informationssicherheit ist der Wert jedoch noch größer, da das Tempo des Wandels in der Branche ein stark unter Druck stehendes Umfeld schafft, in dem Experten mit den neuesten Trends, Sicherheitsbedrohungen und Forschungen Schritt halten können. Viele Branchenexperten nehmen an den SANS-Veranstaltungen teil, um sich fundiertes Wissen und Ratschläge zu holen, die sie sofort in ihren Organisationen umsetzen können, und um von dem SANS-Versprechen zu profitieren, dass die Studenten in der Lage sein werden, die neuen Fähigkeiten, die sie gelernt haben, sofort nach ihrer Rückkehr in den Beruf umsetzen können.

Die Kurse, die bei SANS München im November stattfinden, sind:

SEC401: Security Essentials Bootcamp Style – Doc Blackburn
SEC555: SIEM with Tactical Analytics  – Tim Garcia
SEC560: Network Penetration Testing and Ethical Hacking – Kevin Fiscus
SEC566: Implementing and Auditing the Critical Security Controls - In-Depth – James Tarala
FOR526: Advanced Memory Forensics & Threat Detection – Alissa Torres
FOR585: Smartphone Forensic Analysis In-Depth – Terrance Maguire

https://www.weforum.org/agenda/2019/10/regional-risks-to-doing-business-2019-reduce-risk-of-financial-crisis/

Autor: pat

Diesen Artikel empfehlen