•  

Data Breaches 2018: Nicht betroffen? Weil (noch) nicht getroffen!

Es ist klüger aus Datenpannen und Datenlecks anderer zu lernen, als aus den eigenen. Besonders dann, wenn es sich vermeiden lässt. + Sicherheitslücken ermitteln und Sicherheitslücken schließen.

Zuletzt musste ein soziales Netzwerk aus Deutschland 20.000 EUR Bußgeld zahlen, weil Passwörter der Nutzer komplett unverschlüsselt gespeichert wurden. Ist 2019 die Schonfrist vorbei und folgen die häufig beschworenen Bußgelder in sieben- oder achtstelliger Höhe?

Wir möchten im Webinar Ihre Fragen zu Datenpannen beantworten!

Unter anderem: 

  • Was unterscheidet Datenpannen (DSGVO) und andere Sicherheitsvorfälle?
  • Welche Datensicherheitsrisiken führen zur Datenschutz-verletzung?
  • Wie sind die Kundendaten in unbefugte Hände gelangt?
  • Wann muss ich einen „Vorfall“ an die Datenschutzbehörde melden?
  • Wie können Sie die größten Sicherheitslücken ermitteln und schließen?

 

Live Webinar am 23. Januar 2019 um 10 Uhr CET 

Mit Frank Trautwein, Jurist, Lead Auditor ISO27001

Zur Anmeldung:

https://try.netwrix.com/databreaches2018?cID=7010g000001Ygzt 

Frank Trautwein ist auf Rechtsinformatik spezialisiert und Mitgründer der Firma Fresh Compliance. Er berät gleichermaßen Startups und Konzerne zu DSGVO, BDSG-neu, IT-SiG und ePrivacy Verordnung. Als zertifizierter Lead Auditor (ISO 27001) begleitet er zudem den Aufbau von Informationssicherheits- und Datenschutz-Managementsystemen und ist GDD-zertifizierter Datenschutzbeauftragter.

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen