•  

"Sichere Kommunikation demokratisieren" - mit dem MLS-Kommunikationsprotokoll

Unter4Ohren im Gespräch mit Raphael Robert, Head of Security bei Wire Swiss GmbH

Unter der Bezeichnung „Messaging Layer Security (MLS)“ gestaltet derzeit eine Internet Engineering Task Force (IETF)-Arbeitsgruppe einen Ende-zu-Ende-verschlüsselten, offenen Protokollstandard. Diese IETF-Arbeitsgruppe um Wire, Mozilla und Cisco arbeitet auch mit der Universität Oxford, dem französischen Forschungsinstitut INRIA, Facebook, Google und Twitter zusammen.

  • Was ist MLS und warum ist es wichtig?
  • Wie funktioniert MLS?
  • Wie sicher ist es?
  • Welche Vorteile hat es für Unternehmen?
  • Wann ist es soweit?
  • Die gemeinsame Charta des Projekts hat drei Ziele. Welche?
  • "Mit dem MLS-Kommunikationsprotokoll werden wir Sicherheit zu einer Selbstverständlichkeit machen." Wie? Für wen relevant?
  • "Gruppenkonversationen im Zeitalter der Privatsphäre vor Zugriffen Dritter zu schützen." Sehr edle Gedanken! Ich kann mir nicht vorstellen, dass die "Big Player" etwas machen, ohne das dabei mehr in Aussicht ist, als nur die Sorge um die Sicherheit der User!!
  • "Sichere Kommunikation demokratisieren." Auch das hört sich sehr ehrlich und verlockend an - trotzdem läuft es mir eiskalt den Rücken runter.
  • "Sichere Nachrichtenübermittlung in (großen) Gruppen effizienter gestalten." - Wäre gut zu wissen, was mit Gruppen gemeint ist!
  • Sollten sich die Vertriebler namhafter E-Mail-Security-Anbieter langsam nach einem neuen Job umschauen!? 

Zum Podcast hier:

https://www.all-about-security.de/unter4ohren/single/sichere-kommunikation-demokratisieren-mit-dem-mls-kommunik/

 

 

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen