•  

Forensik-Software unterstützt Behörden bei strafrechtlicher Verfolgung illegaler Drohnen-Aktivitäten

Oxygen Forensics, ein Anbieter digitaler forensischer Ermittlungssoftware für Strafverfolgungsbehörden und Unternehmen, hat ein Update seines Flaggschiff-Produkts Oxygen Forensic Detective veröffentlicht. Es verbessert den Support für das Auslesen von Flug-Protokollen der Drohnen-Modelle von 'Parrot'. Dabei werden die Daten entweder aus den mobilen Drohnen-Steuerungs-Apps extrahiert, oder sie werden direkt aus dem physischen Dump der Drohne ausgelesen. Die neue Version von Oxygen Forensic Detective bietet außerdem die Möglichkeit, Daten der Mitfahr-Plattform 'BlaBlaCar' sowie aus Apple Health-Daten zu extrahieren und zu analysieren.

Schlagzeilen auf der ganzen Welt haben in den letzten Monaten auf die wachsende Gefahr durch private Drohnen aufmerksam gemacht. Insbesondere die Vorkommnisse am Londoner Flughafen Gatwick, bei dem alle Flüge für mehrere Tage ausfielen, verdeutlichen die Gefahr für den zivilen und militärischen Luftverkehr. Hinzu kommt die vermehrte Verwendung von Drohnen bei Kriminaldelikten – wie zum Beispiel Einsatzberichte des FBI zeigen. Bei der Münchener Sicherheitskonferenz am Wochenende warnte die Polizei ebenfalls vor privaten Drohnen-Flügen und beschlagnahmte sogar vier Drohnen.

"Illegale Flüge von Drohnen sind schon lange kein Kavaliersdelikt mehr. Das Bundesluftverkehrsgesetz sieht bei illegalen Flugaktivitäten Geldstrafen oder sogar Freiheitsstrafen vor. Für Polizei und Staatsanwaltschaft, die bei einem Prozess in der Beweispflicht liegen, ist das Auslesen der genauen Flugbewegungen daher essentiell. Deshalb erweitern wir kontinuierlich unser Portfolio an forensischen Möglichkeiten zum Auslesen dieser Daten", erklärt Lee Reiber, COO von Oxygen Forensics.

Höhe, Geschwindigkeit und weitere Parrot-Daten 

Oxygen Forensics Detective bietet seit geraumer Zeit vollumfänglichen Support für DJI-Drohnen. Frühere Software-Versionen unterstützten bereits das Parsen von Daten aus FreeFlight Pro, der offiziellen, mobilen Drohnen-Steuerungs-App für Parrot-Drohnen. Die neue Version bietet nun die Möglichkeit, die Flugprotokolle von Parrot zu importieren und zu analysieren. Dies erlaubt es Ermittlern sich Geo-Koordinaten mit Zeitstempeln sowie Metadaten mit den folgenden Werten anzeigen zu lassen: Höhe, Geschwindigkeit, Boden-Geschwindigkeit, WLAN-Signal, Batteriestand, aktuelle Satelliten-Daten und vieles mehr.

Die extrahierte Flug-Historie kann mittels Oxygen Maps – einem in Oxygen Detective integrierten Tool – visualisiert werden. Die Möglichkeit, DJI-Drohnenprotokolle zu importieren, ist in Oxygen Forensic Detective enthalten, aber mit dieser Version unterstützt das JetEngine-Modul zudem diese wertvollen Protokolle. Die Ermittler können jetzt DJI-Flugprotokolle importieren und zusätzliche technische Daten wie Drohnen-Beschleunigung, Gyroskop-Daten und Temperaturdetails analysieren.

Support von Apple Health- und BlaBlaCar-Daten

Die neue Version von Oxygen Forensics Detective bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Apple Health-Daten aus dem Cloud-Konto über eine Kombination aus Login/Passwort oder Token zu extrahieren. Außerdem können damit Dateisysteme aus mehreren Extraktionen in einer einzigen Ansicht zusammengeführt und in Oxygen Forensic JetEngine gemeinsam analysiert werden.

Version 11.2 von Oxygen Forensics unterstützt das Auslesen von BlaBlaCar-Daten. BlaBlaCar ist eine weltweite Plattform für Mitfahrgelegenheiten, deren App wichtige Daten enthält, mit denen etwa die Bewegungen von Verdächten zurückverfolgt werden können.

Autor: mir

Diesen Artikel empfehlen