Couchbase veröffentlicht neue Version Couchbase Mobile zur Verbesserung der Datenbewegung zwischen der Cloud und Edge

Ravi Mayuram, Senior Vice President (Engineering & Products) bei Couchbase

Couchbase verkündet mit Couchbase Mobile 2.0 heute die neueste Weiterentwicklung in der mobilen Datenverwaltung. Die aktuelle Version ist ab sofort erhältlich und bietet Entwicklern neben anderen Features eine vereinfachte API, Volltextsuche, automatische Konfliktlösung und SQL-Abfragen. So werden Unternehmensanwendungen mobil und sorgen für außergewöhnliche Endnutzererfahrung. Unternehmen aus einer Vielzahl von Branchen, wie Louis Vuitton, und Ryanair, greifen auf Couchbase Mobile zurück, um die Anwendungsentwicklung im Bereich Edge-Computing zu beschleunigen.

Da der Markt für mobile Unternehmensanwendungen laut IDC* bis 2020 einen Wert von 6,1 Milliarden US-Dollar erreichen soll, stehen „Mobile first”-Strategien innerhalb des Unternehmens auch weiterhin im Vordergrund. Mobile Technologie revolutioniert nach wie vor die Arbeitsweise moderner Organisationen, und Kunden, Mitarbeiter und Partner binden sich durch die Nutzung von Anwendungen immer stärker an Unternehmen. 

Couchbase Mobile erweitert die Couchbase-Datenplattform zur Edge und verwaltet und synchronisiert Daten sicher von jeder Cloud zu allen Edge-Geräten. Bei nahtloser Synchronisation von der Cloud zur Edge können Organisationen mit Couchbase Mobile Anwendungen mit automatischer Konfliktlösung erstellen und ungeachtet der Netzwerk-Konnektivität garantierte Datenverfügbarkeit und Reaktionszeit in Millisekunden liefern. 

Integrierte Sicherheit mit durchgängiger Verschlüsselung und Zugangskontrolle von der Cloud zur Edge hilft, Daten zu schützen, während ein konsistentes Programmierungsmodell zur Erstellung mobiler Anwendungen die Entwicklung vereinfacht. Und mit der Flexibilität, die Kapazität auf allen Ebenen zu erweitern, können Unternehmen der schwankenden Nachfrage entsprechend einfach aufwärts und abwärts skalieren. 

“Mit Couchbase Mobile 2.0 bringen wir mehrere wichtige Erweiterungen. Außerdem bringen wir neue Fähigkeiten im Bereich Edge-Computing, die schon im Couchbase Server verfügbar waren, wie zum Beispieil SQL-Queries und Full-Text -Suche. Zudem ist das Programmieren jetzt einfacher dank neuer Thread & Type Safe APIs und automatischer Konfliktlösung,“ sagt Ravi Mayuram, Senior Vice President Engineering und CTO bei Couchbase.

Die Plattform umfasst: 

• Couchbase Lite, eine eingebettete NoSQL-Datenbank zur lokalen Verwaltung von  Daten auf dem Gerät 

• Sync Gateway, ein sicheres Web-Gateway, das die Datensynchronisation zwischen Couchbase Lite und Couchbase Server orchestriert 

Neue Features und die damit verbundenen Nutzen von Couchbase Mobile 2.0 umfassen: 

Unerreichte Agilität und Flexibilität

Verbessertes Couchbase Lite: Vollständig neu geschrieben. Die gemeinsame Core Engine von Couchbase Lite, implementiert in C/C++, erleichtert das Portieren von Features in viele Plattformen. Der gemeinsame Core reduziert auch erheblich die Größe der Codebasis und ermöglicht Entwicklern dadurch, einfacher zu Low-Fidelity-Edge-Geräten, wie Routern, Wearables und Internet-der-Dinge-Sensoren (IoT), zu portieren. Die aktualisierte Version verbessert auch die Performance; sprachspezifische Bindungen auf dem gemeinsamen Core für iOS, .NET und Java können im Vergleich zur vorherigen Version eine Verbesserung der Performance um ein 6-Faches erzielen. 

Vereinfachte API: Mit der neuen, vereinfachten API können Unternehmensentwickler jetzt mobile Apps ohne steile Lernkurve programmieren - so können Anwendungen, die mit Couchbase Mobile erstellt wurden, einfach erlernt, angewandt und gepflegt werden. 

SQL-Query und Volltextsuche: Nutzer können Volltextsuche auf JSON-Dokumenten durchführen, die in Couchbase Lite gespeichert sind. Dies erlaubt eine vergleichbare Nutzererfahrung wie bei etablierten Suchmaschinen wie Google oder Yahoo. Die API zur Nutzung der Volltextsuche ist der Query-API ähnlich. Nutzer können nach Text, Textfragmenten und Text, der durch Binäroperatoren verbunden ist, suchen. Couchbase Lite findet die JSON-Dokumente, auf die diese Begriffe am besten zutreffen. 

Einzigartige Performance at Scale

Neues Replikationsprotokoll: Das Protokoll setzt auf WebSocket auf und soll die Implementierung schnell, effizient und einfach machen und Client und Server dabei einen symmetrischen Ansatz bieten. In Labortests erreichte der neue Replicator die doppelte Geschwindigkeit des vorherigen Replicators auf iOS-Geräten und wies auf Android-Geräten eine noch bessere Performance auf. 

Einfache Verwaltung

Automatische Konfliktlösung: Mit Couchbase Lite 2.0 müssen Anwendungen keine Konflikte mehr Out-of-Band bewältigen oder Versionen nachverfolgen; alle Konflikte werden erkannt, während ein Dokument repliziert oder gespeichert wird. Wenn ein Konflikt erkannt wird, aktiviert Couchbase Lite einen App-definierten Konfliktlöser. 

On-Device Replicas: Eine On-device Replica ermöglicht Entwicklern, HA/DR an der Edge zu liefern. Dadurch kann der Replicator Daten im Sekundärspeicher speichern, welcher dann zu einem anderen Gerät portiert werden kann. 

*IDC Market Forecast: Worldwide Mobile Enterprise Applications Forecast, 2016–2020: Mobile First, Mobile Only, Mobile Also; Sept 2016. 

Für weiterführende Informationen besuchen Sie bitte www.couchbase.com 

Autor: pat

Diesen Artikel empfehlen

Unternehmen im Fokus