Anwendungen – Apps, White Paper

Grundlage für die erfolgreiche Digitalisierung: Couchbase wird zur Engagement-Datenbank

Grundlage für die erfolgreiche Digitalisierung: Couchbase wird zur Engagement-Datenbank

Ravi Mayuram, Senior Vice President, Couchbase

Kernelemente sind verbesserte Agilität und Skalierungsmöglichkeiten von Couchbase. Dadurch können Organisationen die Möglichkeiten der digitalen Welt in vollen Umfang nutzen + Couchbase stellt die branchenweit erste Engagement-Datenbank vor. Durch die neue Innovation sind Unternehmen in der Lage eine neue Dimension an Kundeninteraktion bereitzustellen. Anders als bisherige Angebote erschließt die Engagement-Datenbank dynamische Daten in jeder Größenordnung unabhängig vom Kommunikationskanal und eingesetztem Endgerät. Damit wird das volle Potenzial der Daten freigesetzt – zum richtigen Zeitpunkt, egal auf welcher Plattform.

„Wenn man das beste Kundenerlebnis bieten möchte, reicht es nicht, einfach nur die zunehmende Komplexität zu verwalten“, erklärt Ravi Mayuram, Senior Vice President des Bereichs Produkte und Technik bei Couchbase. „Man muss vielmehr in der Lage sein, die ständige Veränderung in einen Wettbewerbsvorteil zu verwandeln. Bis jetzt waren Datenbanken dazu nur bedingt geeignet. Unternehmen blieb deshalb nur die Nutzung mehrerer verschiedener Datenbanken für spezifische Anwendungen – mit dem Ergebnis, dass das Kundenerlebnis als langsam und kompliziert empfunden wird. Wir haben die Engagement-Datenbank entwickelt, um diese Unzulänglichkeiten zu überwinden und Organisationen beim Aufbauen und Intensivieren von Kundenbeziehungen zu helfen.“

 

Die neuen Couchbase-Produkte bieten Entwicklern größere Flexibilität, eine höhere Abfrageleistung und vereinfachtes Cluster-Management. Ein Highlight unter den aktuellen Innovationen ist die komplett integrierte Funktion für die Volltextsuche – nicht nur für Serverimplementierungen in der Cloud, sondern auch für Mobilgeräte an der Edge.

 

Mit einer Engagement-Datenbank lassen sich die schnell wechselnden Erwartungen der Verbraucher hinsichtlich des Kundenerlebnisses erfüllen – es geht dabei erstens um die Interaktion mit Marken über unterschiedliche Kanäle und Plattformen, zweitens um konsistente Spitzenqualität. Wenn die Voraussetzungen der Reaktionsfähigkeit, Personalisierung und Verfügbarkeit erfüllt sind, führen erfolgreiche Interaktionen zu Transaktionen. Bis 2020 wird das Kundenerlebnis wohl ein bedeutenderer Markendifferenzierungsfaktor sein als der Preis und das Produkt.

 

Hinter der Engagement-Datenbank stehen wichtige Erweiterungen der Couchbase-Datenplattform, zu denen auch die neue Betaversion von Couchbase Server 5.0 und eine Vorschau auf Couchbase Mobile 2.0 gehören. Die auf äußerst leistungsstarker NoSQL-Technologie basierende Couchbase-Datenplattform wurde konzipiert für die volle Nutzung des Potenzials von dynamischen Daten in jeder Größenordnung.

 

Wichtige Weiterentwicklungen bei der Betaversion von Couchbase Server 5.0:

 

  • integrierte unabhängig skalierbare Volltextsuche in einem einzelnen Couchbase-Cluster 
  • Reaktionsfähigere Anwendungen und effizientes Datenmanagement mit In-Memory-Datensätzen (ohne Festplatteneinsatz) sowie Unterstützung für Abfrageerstellung, Indizierung und hochverfügbare Replikation bei In-Memory-Daten 
  • Erweiterter Überwachung und Fehlerbehebung für N1QL-Abfragen, führender Technologie für adaptive Indizierung sowie integrierter Multi-Rechenzentrum-Programmierbarkeit 
  • Erweiterte Sicherheitsoptionen, unter anderem mit Unterstützung für eine detaillierte rollenbasierte Zugriffskontrolle (Role Based Access Control, RBAC) in Bezug auf Nutzer und Anwendungen 
  • Knoten-Failover binnen Sekunden und automatische Index-Replikation für bessere Verfügbarkeit von Anwendungen 
  • Ökosystem-Verbesserungen für ETL sowie für Public- und Hybrid-Cloud-Lösungen 

 

Wichtige Weiterentwicklungen bei der Vorschau auf Couchbase Mobile 2.0:

 

  • Bereitstellung einer integrierten Volltextsuche bei mobilen Anwendungen 
  • Unterstützung einer API nach N1QL-Art sowie für eine neue API, die eine integrierte Domänendatenmodellierung ermöglicht 
  • Multi-User-Anwendungen mit automatischem Edge-Konfliktmanagement 
  • Delta-Synchronisierung für effizienteres Datenmanagement von der Edge bis in die Cloud 

 

 

Datenblatt zu Couchbase Server 5.0 

 

Whitepaper zu Couchbase Server 5.0 

 

Whitepaper zur Engagement-Datenbank 

Diesen Artikel empfehlen

Immer mehr Cyberangriffe: Sicherheitsteams überfordert

Splunk stellt die IDC-Studie „Alles im Griff oder völlige Verzweiflung? Stand des IT-Sicherheitsbetriebs“ vor: Sie zeigt, dass Unternehmen ständig angegriffen werden und Mühe haben, den Betrieb aufrecht zu erhalten. Der Studie zufolge führen die meisten Unternehmen zeitraubende...

IBM Resilient: neuen EU-Datenschutz leichter umsetzen

Der Countdown läuft: Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union in Kraft (GDPR, General Data Protection Regulation). Sie wird Auswirkungen auf alle Organisationen haben, die Geschäfte in Europa machen oder mit personenbezogenen Daten von EU-Bürgern in Berührung...

Assets ermitteln, die anfällig für die Ransomware WannaCry sind

Der Dienst steht unter qualys.com/wannacry-30days zur Verfügung. Die Malware, die den Exploit ETERNALBLUE gegen die Schwachstelle MS17-010 einsetzt, verschlüsselt Dateien, für deren Entschlüsselung dann Lösegeld verlangt wird. Unternehmen stehen somit vor der gewaltigen Aufgabe herauszufinden, wo...

BSI legt Lagedossier zu Ransomware vor

Derzeit berichten Medien über Cyber-Sicherheitsvorfälle mit hoher Schadenswirkung, die durch die Ransomware "WannaCry" ausgelöst werden. Von den Angriffen sind Unternehmen und Institutionen weltweit und auch in Deutschland betroffen. Das Besondere an dieser Schadsoftware ist, dass sie...

Ergebnisse der Cyber-Sicherheits-Umfrage 2016

Inhalt dieses Dokuments sind Ergebnisse der im Rahmen der Allianz für Cyber-Sicherheit durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Kooperation mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien...