MobileIron bietet „Day Zero" Unterstützung für iOS 10 an

MobileIron bietet „Day Zero"  Unterstützung für iOS 10 an

Marktanteil von iOS in Unternehmen mittlerweile bei 81 Prozent + MobileIron kündigte die für den „Day Zero" geeignete Unterstützung für Geräte an, die auf iOS 10 aktualisiert werden. Mit der Version iOS 10 verstärkt Apple sein breites Partnernetzwerk, damit Unternehmen nahtlos ihre führenden Anwendungen und Dienste auf allen ihren iOS-Geräten einsetzen können. MobileIron hilft Unternehmen bei der effizienten Nutzung der leistungsfähigen Updates, die für iOS 10 zur Verfügung stehen.

Die zweite Ausgabe des Mobile Security and Risk Review zeigt klar, dass iOS den Unternehmensmarkt im Mobile IT-Bereich dominiert. Auf 81 Prozent der Geräte, die in Unternehmen im Einsatz sind, läuft iOS. Dementsprechend benötigen Organisationen die Sicherheit, dass ihre EMM-Software darauf vorbereitet ist, auf Hunderte oder gar Tausende von Geräten zuzugreifen, um sie zeitnah mit der Version iOS 10 auszustatten.

„Unsere Kunden verlassen sich auf uns, damit wir ihnen dabei helfen, das rasante Tempo, das die Mobile IT vorgibt, mitzugehen und die entsprechenden Vorteile auszunutzen“, sagt Barry Mainz, Präsident und CEO von MobileIron. „Wir sind stolz, dass wir vom Start weg die volle Unterstützung für iOS 10 anbieten können, und zwar genauso, wie wir es schon seit iOS 4 für jedes Apple-Betriebssystem getan haben."
MobileIron hat die folgenden Materialien veröffentlicht, die Unternehmen dabei helfen, das Beste aus dem iOS 10 herauszuholen:

White Paper: What iOS 10 Means for the Enterprise (Was iOS für das Unternehmen bedeutet)

Blog: iOS 10: The Evolution of a Complete Enterprise Platform (iOS 10: Die Evolution einer vollständigen Unternehmensplattform)

Diesen Artikel empfehlen

Autor: pat

Check Point definiert Security Leadership in der Cloud IT

Die neue Ära des Cloud Computing stellt für die Unternehmen von heute eine wachsende Herausforderung dar und macht Cybersicherheit bei der massiven Verlagerung von hardwarebasierten zu anwendungsbasierten Prozessen damit zu einem strategischen Tool für die IT. Um Unternehmen auf dieser Reise zu...

Sichere Applikationen nur mit ganzheitlichem Ansatz möglich

Open Source Software (OSS) bietet unbestreitbar Vorteile – birgt aber auch ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko. Laut einer Studie von Black Duck wurden bei 67% der getesteten Anwendungen Open Source-Komponenten im Durchschnitt 22,5 Sicherheitslücken gefunden. Doch auch selbstentwickelte...

Sicherheitslücken im Betriebssystem von iPhone und iPad

„Viele Menschen denken, dass das geschlossene Betriebssystem von Apple sicherer ist als das offene Android-System. Wir wollten die Sicherheitstechnologien von iOS deswegen unter die Lupe nehmen“, erklärt Ahmad-Reza Sadeghi, Professor für Systemsicherheit am Profilbereich Cybersicherheit der TU...