All About Security
  • Aktuelle Sicherheitsartikeln als RSS Feed
  • All About Security auf Twitter
  • All About Security auf Xing
  • Unter4Ohren IT-Security Podcast auf YouTube

Applikationen & Web-Services

Couchbase stellt neue Version der Couchbase-Datenplattform vor

Couchbase stellt neue Version der Couchbase-Datenplattform vor

Ravi Mayuram, Senior Vice President (Engineering & Products) bei Couchbase.

Ziel ist die bessere Unterstützung für digitale „Always-on“-Businessanwendungen auf allen Kanälen und Geräten mit erhöhter Sicherheit. Mit der neuen Produktsuite sind Organisationen in der Lage webgestützte, mobile und IoT-Apps im großen Maßstab zu entwickeln und zu implementieren

Couchbase präsentiert die neue Version der Couchbase-Datenplattform. Durch das Update wird die Integration und Entwicklung von webgestützten, mobilen und IoT-Anwendungen (Internet of Things) deutlich vereinfacht.

Die verbesserte Produktsuite erleichtert den Rollout von Apps, bietet erweiterte Sicherheitsfunktionen und macht die Entwicklung flexibler. Die Suite umfasst Couchbase Server 4.6, Couchbase Sync Gateway 1.4, Couchbase Kafka Connector 3.0 und Couchbase Spark Connector 2.0.

Die Couchbase-Datenbank erfreut sich wachsender Beliebtheit und fungiert als „System-of-Engagement“-Plattform. Zu den Couchbase-Anwendern zählen einige der größten Marken der Welt, darunter Amadeus, Marriott und United Airlines. Couchbase bietet die notwendige Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität für digitale Business-Anwendungen. Anpassungsfähige, reaktionsschnelle und jederzeit verfügbare Anwendungen, die auch unvorhersehbare Bedarfsspitzen bewältigen, lassen sich damit leicht realisieren – ebenso wie mobile und IoT-Apps, die offline nutzbar sind.

Der Siegeszug von System-of-Engagement-Datenbanken

Couchbase bietet eine richtungsweisende Plattform, die aus einer Serverdatenbank, einer nativen mobilen Datenbank, einem Synchronisierungs-Gateway sowie Big-Data- und SQL-Integrationen besteht. Dadurch ergibt sich eine ausgewachsene System-of-Engagement-Datenbank, die die täglichen Aktivitäten der heutigen Konsumenten umfassend unterstützt.

Datensatz-basierte Datenbanken bleiben zwar ein wesentlicher Teil der Infrastruktur im Datenmanagement, aber sie sind nicht für hochgradig interaktive Web-, Mobil- und IoT-Anwendungen konzipiert. Gängige NoSQL-Datenbanken boten mit ihrer Flexibilität und Skalierbarkeit eine gewisse Erleichterung. Es fehlte jedoch eine umfassende Datenplattform mit breiten nativen Funktionen, um die heutigen Workloads im massiven Maßstab zu bewältigen.

Highlights der Couchbase-Datenplattform

In der neuesten Version bietet die Couchbase-Datenplattform noch einmal zahlreiche Verbesserungen:

Couchbase Server 4.6 – Einfachere, globale Anwendungsimplementierung, gesteigerte Anwendungsleistung, verbesserte Sicherheitsoptionen, integrierte Unterstützung für Rich-Data-Strukturen (inklusive Listen, Karten und Sets) sowie integrierte .NET-Anwendungsentwicklung.

Couchbase Sync Gateway 1.4 – Unbegrenzt skalierbar für mobile und IoT-Anwendungen mit dem neuen Sync Gateway Accelerator.

Couchbase Kafka Connector 3.0 – Die Unterstützung für Kafka Connect sorgt für größere Skalierbarkeit, optimierte Leistung und zuverlässiges Streaming zwischen Apache Kafka und anderen Systemen. Mit einem neuen Sink Connector können zudem Daten aus Kafka-Topics direkt im Couchbase Server persistiert werden.

Couchbase Spark Connector 2.0 – Unterstützung für Apache Spark 2.0 und seine strukturierte Streaming-API bietet bessere Möglichkeiten zur kontinuierlichen Analyse operativer Daten, wobei Couchbase sowohl als Spark Structured Streaming Sink als auch als Source dienen kann.

„Mit unseren aktuellen Releases treiben wir Innovationen bei Datenbanken unablässig voran“, erläutert Ravi Mayuram, Senior Vice President (Engineering & Products) bei Couchbase. „Beispiele sind etwa hybride logische Clocks für einen einfacheren globalen Einsatz von Applikationen und der Sync Gateway Accelerator für hohe Gerätedichten. Hinzu kommen zahlreiche Verbesserungen unserer Abfragesprache (N1QL) und der Abfrageleistung. Mit diesen Grundlagentechnologien können unsere Kunden die komplexen Aufgaben, die mit dem Management global verteilter Umgebungen, der massiven On-Demand-Skalierung von mobilen und IoT-Anwendungen sowie der nativen Integration von Big-Data-Lösungen (wie Kafka und Spark) verbunden sind, leicht automatisieren.“

 „RDBMS ist nicht mehr die einzige Möglichkeit, um Informationen zu speichern. Auch Unternehmen, deren Geschäft auf kritischen Daten basiert, setzen zunehmend auf Open Source- und Cloud-Ansätze, um ihre Anwendungsinfrastruktur zu modernisieren", sagt Thomas Vidnovic, Solutions Architect bei Marriott. „Marriott möchte mit Couchbase das Reservierungssystem verbessern. Reservierungen sind eines unserer Schlüsselsysteme, da wir darüber direkt mit Kunden agieren und ihnen eine sehr reaktionsschnelle, persönliche Reaktion wichtig ist. Mit Couchbase haben wir nun eine äußerst zuverlässige und skalierbare Plattform für den Zugriff auf unsere Reservierungsdaten."

Mit den Worten von Robin Bloor, Chief Analyst und Mitbegründer der Bloor Group: „CIOs und IT-Leiter stehen vor der Herausforderung, digitale Initiativen ihrer Organisationen umzusetzen. Dabei wird es immer dringender, Systeme und Anwendungen den neuen Anforderungen der Always-on-Anwendungen anzupassen, die von jeder Plattform aus zugänglich sein müssen. Der Schritt über Transaktionsdaten hinaus, hin zur notwendigen 360-Grad-Sicht für optimale Kundenerfahrungen, erfordert eine neue Art von Anwendungsplattform – eben eine System-of-Engagement-Database wie Couchbase.“

Und Jabari Norton, Vice President of Business Development bei Confluent: „Unternehmen sind heute mehr denn je auf Streaming-Daten für geschäftskritische Anwendungen und Analytik angewiesen. Mit der Streaming-Plattform Confluent und dem neuesten Couchbase Connector auf Basis der Kafka Connect API lassen sich skalierbare, robuste Datenpipelines zwischen beliebigen Systemen innerhalb eines Unternehmens einrichten, verwalten und überwachen – auf ganz einfache Weise.“

„In immer mehr Unternehmen ist Apache Spark heute der Standard für datengestützte Aufgaben, von der Betrugserkennung bis hin zum personalisierten Shopping“, so Kavitha Mariappan, Vice President (Marketing) bei Databricks. „Wir freuen uns über die Fortschritte, die Couchbase bei seinen Spark Connectors erzielt hat. Auch das neue Couchbase Notebook ist eine feine Sache. Einfacher denn je können jetzt Datenexperten und Entwickler ausgeklügelte Analyselösungen realisieren – mit unserer Just-in-Time-Datenplattform auf Basis von Apache Spark.“