Nachrichten & Aktuelles, Tenable

Tenable mit Rekordergebnissen in Q2 und der ersten Jahreshälfte 2017

Tenable mit Rekordergebnissen in Q2 und der ersten Jahreshälfte 2017

Über 50 Prozent Umsatzwachstum dank starker, weltweiter Nachfrage + Tenable Network Security erzielte im zweiten Quartal einen Rekordumsatz von 50 Mio. Dollar, was einem jährlichen Wachstum von über 50 Prozent entspricht. Das Rekordergebnis macht Tenable zu einem der weltweit größten und am schnellsten wachsenden, privaten Cybersecurity-Unternehmen. Der Erfolg spiegelt die langjährige Technologieführerschaft und Innovationskraft wider. Tenable unterstützt Unternehmen aller Größen dabei, ihre Cybersicherheit über die gesamte Angriffsoberfläche hinweg zu verwalten, zu prüfen und Risiken zu reduzieren.

Zu den Highlights des zweiten Quartals und der ersten Jahreshälfte 2017 gehören:

 

  • Über 50 Prozent jährliches Wachstum, sowohl im Q2 als auch in der ersten Jahreshälfte, dank einer starken Performance in Europa, Nordamerika und Asia-Pacific.
  • Fünf aufeinanderfolgende Quartale mit mindestens 45 Prozent Wachstum.
  • Mehr als 1.000 neue Kunden aus unterschiedlichsten Branchen im zweiten Quartal. Tenable hat inzwischen insgesamt über 23.000 Kunden in mehr als 150 Ländern.
  • Tenable gewann mehr als 100 Großunternehmen als Kunden, darunter FedEx, VMware und Westlake Chemical. 50 Prozent der Fortune 500-Unternehmen, die Top 10 der größten US-Technologieunternehmen sowie acht der zehn größten US-Finanzinstitutionen sind Tenable-Kunden.
  • Erfolgreicher Wechsel von einem Modell unbefristeter Lizenzen, hin zu einem flexiblen Lizenzmodell, was den Anteil wiederkehrenden Wachstums in zwei Jahren auf 90 Prozent in der ersten Jahreshälfte steigerte.
  • Neues Hauptquartier in Dublin und damit das 20. Büro weltweit.
  • Tenable.io wurde veröffentlicht, die erste Cyber Exposure-Plattform, die Unternehmen Einblicke in jedes Asset, auf jeder Computing-Plattform und auch in proprietäre Applikationen für Schwachstellenmanagement, Container Security sowie Web Application Scanning bietet.
  • Die dynamische Nessus Community wurde erweitert und erreicht 1,6 Mio. Downloads weltweit.

 

„Tenable spielt nicht einfach nur mit. Wir schreiben vielmehr die Regeln neu, mit denen Unternehmen die Cyber Exposure ihrer modernen Angriffsoberfläche verwalten und prüfen können“, sagt Amit Yoran, CEO, Tenable. „Schon mit Nessus haben wir den Markt für Schwachstellenmanagement definiert. Mit unserer umfassenden Erfahrung bei Assets, Netzwerken und Schwachstellen, gestalten wir ihn nun wieder neu. Tenable liefert CISOs und dem Management Einblick, Fokus und Verständnis der Cybersecurity, um Probleme zu vermeiden und die Cyber Exposure als Faktor in jede strategische Entscheidung einzubeziehen."

 

Unternehmen jeder Größe setzen gerade die Digitalen Transformation um: Das Ergebnis sind zahlreiche neue Plattformen, Geräte und Ansätze rund um Cloud, SaaS, Mobil, IoT und DevOps. Laut der neuesten Studie von Business Insider Intelligence werden bis 2019 neun Milliarden IoT-Geräte in den Wireless Netzwerken von Unternehmen eingegliedert – dies sind mehr als die gesamten Smartphone- und Tabletmärkte zusammen. Die moderne Angriffsoberfläche für Cyberattacken sind nicht mehr länger nur Laptops oder Server, sondern stellen inzwischen einen komplexen Mix aus vernetzten Geräten, Services und Computing-Plattformen dar, die sich kontinuierlich ausdehnen und sich gegenseitig in die Quere kommen. Bisherige Tools und Einheitskonzepte waren nur dafür ausgelegt, Schwachstellen in traditionellen IT-Netzwerken zu scannen. Darum können Unternehmen ihre Cyber Exposure nur eingeschränkt nachvollziehen und nicht exakt darstellen.

<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>