•  

Nach Symantec-Übernahme: Digital Guardian Migrationsprogramm für Symantec DLP-Kunden

Im Zuge des Verkaufs der Symantec Enterprise-Sparte an Broadcom wurden einige Symantec DLP-Kunden darüber informiert, dass das Unternehmen ihre Verträge nicht verlängern wird. Data Loss Prevention-Spezialist Digital Guardian unterstützt Symantec DLP-Kunden, die einen Wechsel in Betracht ziehen, bei der Migration durch spezielle Preisangebote und Migrationsservices. Digital Guardian hat bereits sowohl Fortune-50-Unternehmen als auch mittelständische Unternehmen von Symantec DLP auf seine DLP-Lösung mittels seiner bewährten On-Boarding-Methode umgestellt.

Die umfassende Enterprise DLP-Lösung von Digital Guardian ermöglicht es, sensible Daten über Endpunkte, Netzwerke und die Cloud hinweg zu überwachen und nachzuverfolgen, um sie vor externen Angriffen und Insider-Bedrohungen zu schützen. Diese Datentransparenz wird durch Data Discovery-Funktionen, einer Content Inspection Engine und kontextbasierter Klassifizierung unterstützt: So können Unternehmen kritische Daten, unabhängig von ihrer Form, lokalisieren und identifizieren, Anforderungen an Compliance und Datensicherheit erfüllen sowie Datenverluste minimieren.

Vorteile der Digital Guardian Data Protection Platform:

Datensicherheit für alle Betriebssysteme: Digital Guardian schützt Daten auf allen Betriebssystemen, ob Windows, MacOS oder Linux.

Umfassende Transparenz der Datennutzung: Durch die Möglichkeit, Aktivitäten auf allen drei Ebenen – System, Benutzer und Daten – einzusehen, ermöglicht Digital Guardian Unternehmen, die Datennutzung umfassend zu überwachen.

Endpoint Detection and Response: Digital Guardians EDR-Funktionen helfen IT-Teams, Bedrohungen besser nachzuvollziehen und Angriffe im Prozess zu stoppen.

Managed Security-Option: Das Managed Security-Programm, bestehend aus Security-Experten von Digital Guardian, fungiert als Remote-Erweiterung des unternehmensinternen IT-Teams. Angesichts des Fachkräftemangels ersparen sich Unternehmen so die Suche nach qualifiziertem Personal für die Überwachung komplexer Datensicherheitsprogramme.

SaaS-Option: Das SaaS-Bereitstellungsmodell bietet flexible Skalierung nach Bedarf, senkt Wartungskosten und Komplexität.

Umfassender Schutz geistigen Eigentums: Digital Guardian wird im aktuellen Gartner „Critical Capabilities for Enterprise DLP“-Report auf Platz 1 für den Schutz geistigen Eigentums geführt.

Ablauf des Migrationsprozesses von Symantec DLP auf Digital Guardian

Nach Evaluierung des Preisangebots und Migrationsplans, wählen Unternehmen lediglich das gewünschte Bereitstellungsmodell aus: On-Premises, SaaS oder Managed Security-Programm. Anschließend arbeitet Digital Guardian eng mit dem unternehmenseigenen IT-Team zusammen, um die Risiken für die Datensicherheit im Unternehmen zu ermitteln, und erstellt bei Bedarf neue, maßgeschneiderte Richtlinien.

Mehr Informationen unter: https://digitalguardian.com/solutions/symantec-alternatives  

Datenblatt: https://info.digitalguardian.com/rs/768-OQW-145/images/solutions-sheet-SYMC-alternative.pdf

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen