•  

Gartner: 28 Prozent der Ausgaben in den Schlüsselbereichen der IT verlagern sich bis 2022 in die Cloud

Analysten diskutieren aktuelle Cloud-Trends auf dem Gartner Symposium/ITxpo vom 4. bis 8. November 2018 in Barcelona

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner werden bis 2022 28 Prozent der Ausgaben in den wichtigsten IT-Märkten für Unternehmen in die Cloud verlagert, gegenüber 19 Prozent im Jahr 2018. Das Wachstum der IT-Ausgaben für Cloud-basierte Angebote in Unternehmen wird dabei schneller sein als das Wachstum traditioneller, nicht Cloud-basierter IT-Angebote. Doch trotz dieses Wachstums werden traditionelle Angebote im Jahr 2022 noch 72 Prozent des adressierbaren Umsatzes für Enterprise IT-Märkte ausmachen, so eine aktuelle Prognose von Gartner. 

„Die Verlagerung der IT-Ausgaben von Unternehmen auf neue, Cloud-basierte Alternativen ist unaufhaltsam, und das obwohl sie sich aufgrund der Beschaffenheit der traditionellen Unternehmens-IT über viele Jahre zieht“, betont Michael Warrilow, Research Vice President bei Gartner. „Der Cloud-Shift unterstreicht die Attraktivität von mehr Flexibilität und Agilität, die als Vorteil von On-Demand-Kapazität und Pay-as-you-go-Preisen in der Cloud wahrgenommen wird.“

Weitere Informationen dazu finden Sie in der Original-Pressemitteilung unter diesem Link: https://www.gartner.com/newsroom/id/3384720 

Autor: mir

Diesen Artikel empfehlen