•  

Gartner: 2018 werden die IT-Ausgaben in Europa auf eine Billion US-Dollar ansteigen

Das entspricht einem Anstieg von 4,9 Prozent zum Vorjahreszeitraum +

Die Ausgaben für IT in Europa werden 2018 auf eine Billion US-Dollar ansteigen – das entspricht einem Anstieg von 4,9 Prozent gegenüber den geschätzten Ausgaben von 974 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017, so die neueste Prognose des IT-Research- und Beratungsunternehmens Gartner. Im Jahr 2017 lagen demnach alle Kategorien der IT-Ausgaben in EMEA unter den globalen Durchschnittswerten. Währungseffekte spielten bei dieser schwachen Performance eine große Rolle und machen sich ebenfalls bei der Prognose für 2018 bemerkbar. 

Noch bis Donnerstag, den 9. November, diskutieren die Gartner-Analysten die tieferliegenden Gründe, welche die IT-Ausgaben beeinflussen, beim Gartner Symposium/ITxpo in Barcelona.   

„UK ist der größte IT-Markt in EMEA und die Abnahme um 3,1 Prozent in 2017 beeinflusst die Prognose sehr,“ so John-David Lovelock, Reserach Vice President bei Gartner. „Das schwache britische Pfund und politische Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Brexit haben die IT-Ausgaben in UK im Jahr 2017 abgeschwächt, während andere große IT-Märkte in EMEA ein ständiges Wachstum verzeichnen.“

Wenn Sie an den Themen-Highlights interessiert sind, die Gartner auf dem Opens external link in new windowGartner Symposium/ITxpo in Barcelona vorstellt.

Diesen Artikel empfehlen