WALLIX stellt auf it-sa 2017 Groupe PSA als Referenzkunden vor

Jean-Noël de Galzain, CEO von WALLIX

Wenn es um die Verwaltung privilegierter Zugriffe (PAM – Privileged Access Management) geht, setzt der weltweit erfolgreiche französische Automobilkonzern PSA (Peugeot, Citroën, Opel, Vauxhall und DS) auf die BASTION-Lösung von WALLIX. Dadurch werden Cyber-Bedrohungen frühzeitig erkannt und nachträgliche Analysen ausgearbeitet. Groupe PSA hat sich für WALLIX entschlossen, um Incidents besser intersuchen und richtige Präventionsmaßnahmen einleiten zu können. Drei Kriterien waren dabei entscheidend:

  • Die Einhaltung interner Sicherheitsanforderungen und externer gesetzlicher Vorschriften (wie Basel II) 
  • Das „Security-by-Design-Prinzip“: Alle Verbindungen der privilegierten Benutzer mit IT-Systemen erfolgen über BASTION von WALLIX. 
  • Verlässliche Service-Qualität und –Kontinuität 

Nach der Testeinführung ist die BASTION heute neben den bereits bestehenden Tools zur Identitätsverwaltung (IAM) und Verwaltung von Configuration Management Database (CMDB) im PSA Konzern zentralisiert und integriert. WALLIX versorgt dabei die SIEM-Lösung von PSA und kann auffällige Sicherheitsereignisse an das SOC übermitteln. Durch dieses Verfahren können Echtzeit-Warnungen abgegeben und spätere Ermittlungsanalyse zur Verfügung gestellt werden.

Für eine hohe Verfügbarkeit und einen optimalen Lastausgleich besitzt PSA heute einen zentralisierten Park aus 8 BASTIONs. So kann die Kontrolle und Trace aller Zugriffe auf mehreren tausend UNIX-Server erfolgen.

„Wir nutzen BASTION von WALLIX auch heute noch, da diese Lösung erwiesenermaßen zuverlässig ist, unseren Sicherheitsansprüchen entspricht und sich in unsere Gesamtarchitektur integrieren lässt – insbesondere in puncto Automatismen, die im Betriebsablauf eines großen Industrieunternehmens unerlässlich sind. Wir verlassen uns auch weiterhin vollkommen auf WALLIX an unserer Seite", erklärt Thierry HEC, Sicherheitsexperte der Groupe PSA.

Ein hohes Qualitätsniveau und eine flexible Lösung für die Administratoren

Mithilfe eines ausgearbeiteten Kommunikationsprogramms konnte der PSA-Sicherheitsexperte die Administratoren rund um das Projekt zusammenbringen. Nun können sich die Administratoren ausschließlich über BASTION mit einem Server verbinden. Die Gesamtsicherheit des IT-Systems wird so erhöht, ohne die Servicequalität negativ zu beeinflussen. (Normalbetrieb oder Disaster Recovery).

„Dieses Projekt ist das Ergebnis einer auf Vertrauen basierenden Beziehung zwischen der Groupe PSA und WALLIX. Es zeigt die funktionelle und technologische Entwicklung unserer Software-Lösung. Wir erfüllen die strategischen Anforderungen der großen Industrieunternehmen, die eine einfach zu integrierende, schnell einsatzbereite und robuste Lösung benötigen. Unsere BASTION-Lösung mit First Level Security Certification (CSPN) unterstützt große Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Sicherheitsstrategie in ihren IT-Infrastrukturen", erklärt Jean-Noël de Galzain, CEO von WALLIX.

Für weitere Informationen besuchen Sie WALLX online unter: www.wallix.de 

Diesen Artikel empfehlen