•  

Neue Features bei der Absicherung von Zugängen mit erhöhter Sicherheitsfreigabe (PAM)

Stefan Rabben, Area Sales Director DACH & Central Eastern Europe

WALLIX, spezialisiert auf Access-Governance-Lösungen für IT-Infrastrukturen, stellt heute seine neue Version 6.1 der WALLIX Bastion vor. Sie liefert zahlreiche neue Features bei der Absicherung von Zugängen mit erhöhter Sicherheitsfreigabe (PAM). Unter anderem erlaubt sie die Kompatibilität der Lösung mit Passwort-Vaults von Drittanbietern ohne Zusatzkosten, Interoperabilität mit Identity Access Management-Lösungen und die vereinfachte Integration der starken Authentifizierung (MFA).

Durch das Update schafft WALLIX eine wichtige Grundlage, um seine PAM-Lösung nahtlos in bestehende Infrastrukturen zu integrieren. Durch die Vereinfachung der Implementierung steht den Nutzern ein Tool zur Verfügung, dass zum einen bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (DSGVO, IT-Sicherheitsgesetz, ...) wichtige Unterstützung leistet, zum anderen Cyberangriffen und Innentätern vorbeugt und Gefahrenherde eliminiert. 

Außerdem geht WALLIX eine Partnerschaft mit SailPoint Identity+Alliance ein und schafft durch die Einführung des SCIM-2.0-Protokolls (System for Cross-Domain Identity Management) eine Integraton in das Modul zur Identitätenverwaltung „Sailpoint IdentityIQ”. Diese von Sailpoint zertifizierte Lösung bietet eine einzigartige Übersicht über die zentralisierte Steuerung aller Identitäten inklusive der privilegierten Zugänge. 

„Mit der neuen Version schaffen wir eine gute Schnittstelle, um uns flexibel in unterschiedlichste IT-Umgebungen zu integrieren. Das ist besonders wichtig, da immer mehr Organisationen den Mehrwert von PAM-Lösungen erkennen“, meint Stefan Rabben, Area Sales Director DACH and Eastern Europe bei WALLIX. „Mit dem Update festigen wir unseren Standpunkt als Technology Leader in einem stark wachsenden Segment auf IT-Sicherheitsmarkt. Durch das Update und die Zeichnung neuer Allianzen wie mit SailPoint schaffen wir außerdem eine gute Grundlage zur Integration in bestehende Infrastrukturen.“ 

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick 

Dank eines neuen Plugins kann Bastion nun auch die Password Vaults anderer Lösungen verwenden. Das neue Plugin ermöglicht zudem eine Lastverteilung zwischen mehreren Bastions. Eine Appliance kann beispielsweise dediziert als Session Manager und eine weitere Bastion exklusiv als Passwort Manager verwendet werden. Dies steigert und verbessert die Skalierbarkeit vor allem in großen und komplexen Architekturen. 

Optimierung der Session Recordings, insbesondere durch die Automatisierung von Löschaufträgen und durch eine höhere Unempfindlichkeit im Falle von Netzwerkausfällen. Die Sitzungsaufzeichnungen sind für die Durchführung von Audits und somit die Einhaltung auch gesetzlicher Vorgaben unerlässlich. 

Unterstützung des SCIM-2.0-Standards (System for Cross-Domain Identity Management) für die vereinfachte Verwaltung von Identitäten (IAM/IGA). Zudem ist WALLIX zertifiziertes Mitglied der SailPoints Identity+Alliance, dem führenden Anbieter im Bereich Identity & Access Management 

Erhöhung der Sicherheit von über SNMP (Simple Network Management Protocol) gewonnene Daten durch den Einsatz von SNMP V3. Mit dieser Protokollversion werden nun Authentifizierung, Verschlüsselung und Zeitstempel möglich.  

Verbesserung der zertifikatsbasierten Authentifizierung. Die Bastion unterstützt die TLS/SSL-Verschlüsselung für die Authentifizierung an Unternehmensverzeichnissen wie LDAP. 

 

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen