•  

Tenable erreicht mit 250 Millionen Dollar 2017 einen Billing Rekord

Tenable gibt einen Billing Rekord von 250 Millionen Dollar für das Jahr 2017 bekannt. Das entspricht einem Wachstum von 45 Prozent für das Fiskaljahr 2017 und spiegelt die starke Performance in Nordamerika, Europa sowie Asien wider. Das vierte Quartal 2017 war zudem das siebte Quartal in Folge, in dem Tenable über 40 Prozent jährliches Billing Wachstum erreichte. Die Finanzergebnisse machen Tenable zu einem der weltweit größten und am schnellsten wachsenden Cybersecurity Unternehmen. Das Wachstum belegt die große Nachfrage nach den Cyber Exposure Lösungen des Unternehmens, mit denen Unternehmen und staatliche Stellen aller Größen Cyberrisiken moderner Computing Umgebungen verstehen sowie reduzieren können.

Weitere Tenable Highlights 2017:

  • Tenable hat nun über 24.000 Kunden in über 160 Ländern, ein Zuwachs von mehr als 1000 neuen Kunden in verschiedenen Branchen. 
  • Die Liste der Kunden umfasst 2017 weitere Großunternehmen wie FedEx, VMware und Westlake Chemical. Zu den Tenable Kunden gehören über die Hälfte der Fortune 500, mehr als 20 Prozent der Global 2000, die zehn größten US Technologiekonzerne sowie neun der zehn größten US Finanzinstitutionen. 
  • Tenable hat seine globale Präsenz mit einer neuen internationalen Zentrale in Dublin, Irland, ausgebaut und seine Aktivitäten im Nahen Osten, Japan und Lateinamerika erweitert. Der Anbieter ist inzwischen in 20 Ländern präsent und plant eine weitere Zentrale in Columbia, MD. 
  • Mit Tenable.io wurde die erste Cyber Exposure Plattform eingeführt. Sie bietet Einblicke in sämtliche Assets jeder Computing Plattform, auch in öffentliche Cloud Umgebungen und maßgeschneiderte Anwendungen für Vulnerability Management, Container Security und Web Application Scanning.
  • Das Unternehmen hat Industrial Security vorgestellt: Gemeinsam mit Siemens unterstützt Tenable Unternehmen der Energie-, Versorgungs-, Öl  sowie Gasbranche dabei, kritische Infrastrukturen zu sichern und zu schützen. 

„Unser starkes Wachstum und die Rekordergebnisse zeigen, dass Unternehmen weltweit ihre Cyberrisiken ganzheitlich verstehen und verwalten müssen – über IT, Cloud, IoT und OT hinweg. Unternehmen und staatliche Stellen haben sich auf der ganzen Welt für Tenable als Standard für Cyber Exposure entschieden. Wir stellen fest, dass diese Unternehmen und Behörden Cyber Exposure als wichtigen Faktor in ihre Entscheidungsprozesse einbeziehen, genau wie sie CRM für die Prognose von Sales Risiken oder ERP für Supply Chain Risiken nutzen“, sagt Amit Yoran, Chairman & CEO. „Wir können diese großen und wachsenden Chancen des Marktes bedienen und sind deshalb für ein weiteres Wachstum im Jahr 2018 und darüber hinaus ideal aufgestellt.“

 

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen