•  

SonicWall Boundless Cybersecurity Plattform bietet Remote-Mitarbeitern schnellen und sicheren mobilen Zugriff

SonicWall Plattform schützt Remote-Mitarbeiter gegen Cyberangriffe und bietet mehr Transparenz und Kontrolle im Zeitalter der hyper-verteilten IT + SonicWall verzeichnet seit Quartalsende Rekordwachstum von Sicherheitslösungen für mobile Zugriffe, Fernzugriffe und VPN-Verbindungen + Vertriebspartner reagieren auf wachsende Nachfrage: Über 1.000 neue Partner weltweit schlossen sich im letzten Quartal dem SecureFirst-Programm mit nun aktuell mehr als 21.000 Partnern an

SonicWall stellt seine Boundless Cybersecurity Plattform vor. In einer Zeit, in der das Arbeiten von zu Hause aus zur neuen Normalität wird, hilft die Plattform Unternehmen und Organisationen dabei, die Cybersicherheit aufrecht zu erhalten.

„Wir beobachten, welch enorme Anstrengungen Firmen unternehmen, um schnell effiziente Sicherheitslösungen für die vielen neuen Remote-Mitarbeiter bereitzustellen. Die Art und Weise wie wir arbeiten hat sich verändert“, so Bill Conner, President und CEO von SonicWall. „Wir erleben eine neue Normalität im Geschäftsleben“.

Die Boundless Cybersecurity Plattform von SonicWall trägt dazu bei, Lücken im Bereich der Cybersicherheit, die sich durch die zahlreichen Arbeitnehmer ergeben, die nun von zu Hause aus arbeiten, zu schließen. Die Cybersecurity Plattform von SonicWall bietet nahtlosen Schutz vor verdeckten Angriffen, die über die endlose Zahl von Endpunkten, Geräten und Cloudanwendungen, die Mitarbeiter im Home Office nutzen, erfolgen.

„Dieser tiefgreifende geschäftliche Wandel erhöht den Druck, proaktive und datenzentrierte Sicherheitslösungen einzusetzen. Diese müssen rund um die Uhr aktiv sein, immer weiter dazu lernen und neue Schutzmethoden gegen die allgegenwärtigen Cyberattacken bieten“, sagt Bill Conner.

Boundless Cybersecurity trägt zum Rekordwachstum von SonicWall bei

IT-Abteilungen passen sich schnell an den neuen Geschäftsalltag an und bekämpfen Bedrohungen an einer Reihe von Angriffsvektoren: Netzwerke, E-Mails, mobile Zugriffe und Fernzugriffe, Cloud-Umgebungen, SaaS-Anwendungen, Endpunkte, IoT-Geräte und Wi-Fi. SonicWall verzeichnet ein Rekordwachstum bei Secure Mobile Access (SMA) Hardware (+342%), virtuellen SMA-Applikationen (+451%) und zusammengefassten Benutzerlizenzen (+1.006%).

„Wir verzeichnen eine Rekordzahl an Anfragen aus den verschiedensten Sektoren: Unter den Interessenten sind Wirtschaftsunternehmen, Regierungen, Bildungsinstitute sowie Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen“, so Bob VanKirk, Chief Revenue Officer von SonicWall. „Unter den aktuellen Umständen arbeiten wir bei SonicWall mit erhöhter Vertriebseffizienz und -effektivität – genau wie unsere Partner. Unsere Ergebnisse zeigen auch, dass sowohl Organisationen als auch Endverbraucher unsere Boundless Cybersecurity Plattform sehr gut annehmen.“

Da Unternehmen enger denn je mit ihren IT-Sicherheitsanbietern zusammenarbeiten, hat das SonicWall SecureFirst Partnerprogramm seit Februar 2020 einen Zuwachs von 1.100 Neuzugängen verzeichnet. Die Gesamtzahl der Partner im Programm beläuft sich nun weltweit auf mehr als 21.500. SonicWall unterstützt Partner, Kunden und Interessenten darüber hinaus mit dem Webinar „How to Stay Operational During an Outbreak“.

Lücken in der Cybersicherheit schließen

Die aktuelle Bedrohungslage führt zu einem drastischen Anstieg an Sicherheitsrisiken. Die Kosten für konventionelle IT-Sicherheitslösungen steigen häufig ins unerschwingliche und der Mangel an ausgebildetem Personal wird immer akuter. Knappe Budgets und Personalressourcen tragen ihr übriges bei, so dass in der Cybersicherheit von Unternehmen regelrechte Lücken entstehen. Mit konventionellen Sicherheitsansätzen und -ressourcen sind diese meist nicht zu schließen.

„Wir haben eng mit Regierungen und Behörden in Bezug auf sensible IT-Sicherheitsfragen zusammengearbeitet. Tausende ihrer Mitarbeiter gehen derzeit vom Home Office aus ihren Pflichten nach und benötigen eine Lösung für den sicheren Fernzugriff“, sagt Bill Conner. „Genau wie andere Organisationen fragen sich Regierungseinrichtungen, wie sie im laufenden Betrieb ihre Integrität bewahren können, wenn fast die gesamte Belegschaft von außerhalb mit Mobilgeräten auf Daten zugreift. Dieser Umstand führt zu größeren Lücken in der Cybersicherheit. Konventionelle Sicherheitsansätze und -ressourcen stellen kein probates Mittel mehr dar.“

Zugriffe aus dem Home Office absichern

Auf der ganzen Welt wechseln immer mehr Menschen in das Home Office und die Zahl an Remote-Zugriffen nimmt damit stark zu. Virtuelle private Netzwerke (VPNs) sind nun wichtiger als je zuvor. Tatsächlich hat SonicWall seit Quartalsende einen Anstieg der VPN-SSL-Kunden um 1.766% verzeichnet.

SonicWall hilft mit skalierbaren und flexiblen Secure Mobile Access (SMA) Lösungen diese Herausforderung zu meistern. Seit Februar 2020 stieg die Zahl der Benutzerlizenzen in diesem Segment um 2.348%. In der neuesten Version wurde das SMA-Portfolio zudem sowohl um Sicherheits- als auch Leistungsmerkmale erweitert.

In der neuesten Produktversion wurden die Kapazitäten der SMA 100-Serie erhöht, um gleichzeitig Hunderte von Remote-Nutzern zu unterstützen. Mit den bewährten Lösungen der SMA 1000-Serie können Unternehmen und MSSPs die Kapazität sogar auf Hunderttausende von Nutzern erhöhen.

Flexible und kurzzeitige Lizenzierungsoptionen ermöglichen es Unternehmen, unvorhergesehene Ereignisse und Katastrophenszenarien zu berücksichtigen. Mit den SMA-Lösungen können Anwender auch die wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteile von Cloud-Plattformen nutzen: So haben sie die Möglichkeit, ihre eigenen virtuellen Instanzen in Private-Cloud-Lösungen auf der Basis von VMWare und Microsoft Hyper-V oder in Public-Cloud-Umgebungen von AWS oder Microsoft Azure zu starten.

Weitere Informationen zur SonicWall Boundless Cybersecurity Plattform finden Sie unter https://www.sonicwall.com/boundless-cybersecurity/

 

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen