•  

Wie groß ist die Notwendigkeit für Threat Hunting?

Unter4Ohren im Gespräch mit Matthias Canisius, Regional Sales Director, Central and Eastern Europe, SentinelOne

Gleich vorab: Hier geht es nicht um Coronavirus, sondern "nur" um Threat Hunting / Jagd nach Cyberbedrohungen

  • Man kann Wildschweine jagen, Löwen und Elefanten, Hirsche und Diplomaten, sowie Bedrohungen. Matthias, was steckt hinter dem Begriff Threat Hunting?
  • Wie kann ich wissen, ob für mich dafür ein Bedarf besteht? Brauche ich das oder ist das ein nettes On Top-Spielzeug, das mich nach kurzer Zeit abturnt?
  • Was für eine Technologie steckt überhaupt dahinter? Ist es eine neue Heuristik oder alter Wein in neuen Schläuchen?
  • Wer braucht es und warum? Ist das wieder etwas nur für große Unternehmen? Für KMUs auch bezahlbar?
  • Wer soll es „bedienen“? Wie viele Mitarbeiter sind dafür notwendig?
  • Bedarf es Schulungen?
  • Kann es getestet werden? 
  • Auch als Managed Service verfügbar? +

Zum Interview/Podcast:
https://www.all-about-security.de/unter4ohren/single/die-jagd-nach-cyberbedrohungen

 

Diesen Artikel empfehlen