SecurAccess Hersteller

SecurEnvoy ist der Erfinder und weltweit führende Anbieter der Tokenless Zwei-Faktor-Authentifizierung mithilfe mobiler Devices wie Mobiltelefone und Tablets. Mit SecurAccess steht eine in der Branche einzigartige, innovative Lösung zur Verfügung. Die Funktionen SecurPassword und SecurMail ergänzen optional den Umfang von SecurAccess.

Zwei-Faktor Authentifizierung sichert Ihre Remote-Zugänge durch einen zweiten Faktor meist in Form eines Einmalpassswortes, auch OTP (One-Time-Password) genannt ab. Tokenlose 2-Faktor Authentifizierung spart die Anschaffung traditioneller Hardware-Token und deren Verwaltung und nutzt stattdessen die vorhandenen mobilen Devices, wie Smartphones, Tablets und Notebooks Ihrer Anwender. SecurAccess bietet mehrere 2-Faktor Verfahren, wie z.B. SMS Passcodes, E-Mail Passcodes, Voice-Callback und Soft Token über Apps für iOS, BlackBerry, Windows 8 Phone, Android, MAC OS sowie Microsoft Windows XP, Vista und Windows 7 an.

Die Erfahrung zeigt, dass Unternehmen mehrere Authentifizierungsverfahren einsetzen wollen oder müssen. Deshalb deckt SecurAcess von SecurEnvoy auch mehrere Einsatzszenarien ab. Wenn z.B. das SMS Passcode Verfahren nicht funktioniert weil der SMS Empfang aufgrund regionaler und baulicher Gegebenheiten bzw. wegen anfallender Roaming-Gebühren nicht möglich oder gewünscht ist, kann der Anwender selbständig (temporär) eine andere Authentifizierungsmethode wählen.

Funktionsweise von SecurAccess

Ihre Anwender melden sich wie gewohnt über die zur Verfügung gestellte Remote-Access-Plattform (z.B. von Microsoft, Citrix, Cisco, Juniper  uvm.) bzw. virtuelle Umgebung (z.B. von VMware, HyperV) an. SecurAccess integriert sich nahtlos in die Anmeldemaske und frägt ein zusätzliches Einmalpasswort (OTP) ab. Ist als Authentifizierungsverfahren das SMS Passcode Verfahren eingestellt, generiert SecurAccess den Passcode (OTP) zum Beispiel in Echtzeit und sendet Ihn als Flash-SMS auf das Mobiltelefon des Anwenders. Das Passwort ist nur einmal für die aktuelle Session (session-locked) und für eine bestimmte Zeit gültig. SecurAccess bietet aber auch weitere Authentifizierungsverfahren für die unterschiedlichsten Szenarien an (siehe unter Authentifizierung).

 

Nähere Informationen hier.