•  

SafeToGo

Hardwareverschlüsselter USB 3.0 Stick „Made in Europe“ 

Externe Speichergeräte wie USB-Sticks sind sehr klein, äußerst praktisch, ideal für den Datenaustausch auch großer Datenmengen - und sie sind sehr einfach zu verlieren. Dementsprechend stellt sich heute beim produktiven Einsatz von externen Speichergeräten nicht die Frage, wie man den Verlust von verhindern kann, sondern wie man die gespeicherten Daten vor Fremdzugriff schützen kann, wenn sie verloren wurden. Obwohl diese Umstände bekannt sind, gehen Unternehmen im Gegensatz zum BYOD-Thema immer noch viel zu sorglos mit externen Speichergeräten um. Aktuelle Datenschutzvorgaben fordern eine Verschlüsselung von schützenswerten „mobilen“ Daten. Der Einsatz von Softwareverschlüsselung ist für viele Anwender grundsätzlich eine Herausforderung und gerade bei USB-Sticks wird die optimale Usability dadurch zur komplexen Aufgabe.

Alle auf einem SafeToGo USB-Stick gespeicherten Daten sind zu 100% hardware-verschlüsselt (256-bit AES). Die Verschlüsselung erfolgt manipulationssicher über einen on-board Chip. Mit einem individuellen 8-stelligem Passwort mit Mindest-vorgaben werden die Daten entschlüsselt. Nach Eingabe des korrekten Passworts verhält sich SafeToGo wie ein normaler USB-Stick. Nach 10 aufeinanderfolgenden fehlerhaften Passworteingaben wird automatisch der Verschlüsselungs-Key gelöscht und die gespeicherten Daten unlesbar (Brute-Force-Schutz). Die SafeToGo Sicherheitsfunktionen entsprechen den europäischen Vorgaben für den Datenschutz und können weder durch ein Masterpasswort oder eine Backdoor umgangen werden. 

               

Der SafeConsole Vorteil

SafeToGo ist ein SafeConsoleReady Device! Mit SafeConsole erweitern Sie den Funktionsumfang von SafeToGo und USB-Sticks bzw. externen Festplatten anderer Hersteller. Über die zentrale USB-Device-Management Software verknüpfen Sie Anwender und externe Speichergeräte miteinander. Daraufhin lassen sich individuelle Regeln oder Gruppenrichtlinien für die Nutzung von SafeToGo, Kingston DataTraveler und DataLocker Sentry und DL3 festlegen und durchsetzen. Vergessene Passwörter können über ein sicheres Challenge-Response Verfahren durch den Anwender selbst ohne Datenverlust zurückgesetzt werden. Wichtige Daten wie beispielsweise Preislisten lassen sich auf den USB-Sticks und externen Festplatten remote aktualisieren. Verlorene Speichergeräte werden erkannt und können remote gelöscht bzw. zerstört werden. SafeToGo kann auch nachträglich mit SafeConsole erweitert werden. 

Näheres hier:

SafeToGo oder auch hier

SafeToGo Musterstick im ProSecurity Shop

SafeConsole