•  

ProSoft positioniert sich verstärkt als Spezialist für verschlüsselte USB-Sticks

Security-VAD schließt weitere Distributionsvereinbarung mit Kingston + Der Security-Distributor ProSoft (www.prosoft.de) baut seine Position als Spezialist für verschlüsselte USB-Sticks weiter aus. Zusätzlich zum bereits bestehenden Produktportfolio ist der Value-Added-Distributor (VAD) aus Geretsried bei München jetzt Distributionspartner für alle USB-Sticks von Kingston mit Hardware-Verschlüsselung. Die Vereinbarung gilt für die gesamte DACH-Region.

Sichere Speicher-Sticks der DataTraveler-Serie

Reseller und Systemhäuser können über ProSoft ab sofort beispielsweise die entsprechenden Modelle der Kingston DataTraveler-Serie beziehen. Darunter befinden sich hochsichere USB-Speichermedien wie der Kingston DataTraveler Vault Privacy 3, der Daten mit einer 256-bit AES-Verschlüsselung im XTS-Blockchiffre-Modus vor unbefugtem Zugriff schützt. Um Brute-Force-Angriffen vorzubeugen, wird der Stick nach zu vielen falschen Passworteingaben zudem gesperrt und formatiert. Der Kingston DataTraveler 4000 G2 bietet zusätzlich eine Zertifizierung nach dem internationalen Sicherheitsstandard FIPS 140-2 Level 3. Beide USB-Sticks sind in Kapazitäten von 4 bis 64 GB erhältlich. Über eine integrierte alphanumerische Tastatur für die PIN- oder Passwort-Eingabe bereits vor der Verbindung mit dem verwendeten Rechner verfügt der Kingston DataTraveler 2000. Der Stick kann dadurch beispielsweise auch auf Thin-Client- oder Embedded-Systemen genutzt werden.

Breit gefächertes Produktportfolio

ProSoft verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich verschlüsselter Speichermedien. So vertreibt der Spezial-Distributor auch die passwortgeschützten SafeToGo-Sticks mit on-board-AES-Verschlüsselung, die sich durch ein besonders attraktives Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen. Kunden, die besonderen Wert auch auf physischen Schutz legen, erhalten darüber hinaus mit den IronKey-Modellen von Kingston hardwareverschlüsselte USB-Sticks mit Gehäusen aus eloxiertem Aluminium, die militärische Standards bei Kriterien wie Festigkeit, Wasserdichtigkeit oder dem nutzbaren Temperaturbereich übertreffen. Die IronKey-Sticks zeichnen sich zudem durch sehr hohe Datenübertragungsraten aus.

Zentrale Verwaltung

Viele der über ProSoft erhältlichen Sticks können über die zentralen Managementlösungen SafeConsole oder IronKey Enterprise Management Server bzw. Service komfortabel und übersichtlich verwaltet werden. Dadurch lassen sich zum Beispiel Passwörter remote zurücksetzen, Daten löschen, individuelle Konfigurationen vornehmen oder spezielle Gerätefunktionen aktivieren.

„Durch die Partnerschaft mit Kingston und unser bereits bestehendes Portfolio an verschlüsselten USB-Sticks sind wir in der Lage, unseren Fachhandelspartnern ein extrem breit gefächertes Angebot im Bereich der hochsicheren mobilen Speichermedien zu unterbreiten“, erklärt Robert Korherr, Geschäftsführer der ProSoft GmbH. „USB-Sticks sind für den schnellen, einfachen Transport von Daten aus dem Business-Alltag vieler Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Gleichzeitig sind die hardwareverschlüsselten Varianten deutlich einfacher in der Handhabung als andere verschlüsselte Speichermedien und erfüllen alle gängigen Sicherheits-Anforderungen. Wir decken mit unserem Portfolio nicht nur verschiedenste Einsatzszenarien, sondern, je nach Art der zu schützenden Daten und gewünschtem Sicherheitslevel, auch sehr unterschiedliche Preissegmente ab. Reseller haben dadurch die Möglichkeit, passgenau die richtige Lösung für ihren Kunden und das verfügbare Budget zu wählen und profitieren dabei von unserer langjährigen Erfahrung aus zahlreichen IT-Security-Projekten.“

Fachhändler, IT-Dienstleister und Systemhäuser, die an einer Zusammenarbeit mit ProSoft sowie technischer und vertrieblicher Unterstützung interessiert sind, finden alle Einzelheiten und Kontaktmöglichkeiten unter www.prosoft.de 

Autor: pat

Diesen Artikel empfehlen