•  

DRACOON als erster deutscher Software-Hersteller GDPR/EU-DSGVO ready zertifiziert

Dr. Florian Scheuer, CTO von DRACOON

DRACOON erhält erneut die Zertifizierung von EuroPriSe (European Privacy Seal) und ist damit der erste deutsche Software-Hersteller, der GDPR/EU-DSGVO ready zertifiziert ist.

Die Auszeichnung mit dem „Europäischen Datenschutz-Gütesiegel“ bescheinigt dem gleichnamigen Produkt DRACOON nach heutigem Stand völlige Konformität mit der EU-Datenschutzgrundverordnung. Dadurch verringert sich das Haftungsrisiko bei Kunden beträchtlich, die DRACOON einsetzen. Das Unternehmen ist der erste zertifizierte deutsche Software-Hersteller, der allen GDPR/EU-DSGVO-Anforderungen entspricht. EuroPriSe wird ausschließlich an IT-Produkte und IT-basierte Dienstleistungen verliehen, die den Vorgaben des europäischen Datenschutzrechts entsprechen.

„Das Produkt und auch die die transparente Dokumentation haben uns im Prüfungsverfahren wirklich überzeugt“, erklärt Sebastian Meissner, Leiter der EuroPriSe-Zertifizierungsstelle. „Aus diesem Grund haben wir DRACOON auch im Bereich Transparenz von ‚adequate‘ auf ‚excellent‘ hochgestuft“, so Meissner weiter.

Und Dr. Florian Scheuer, CTO von DRACOON, ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die erneute Zertifizierung. Damit liefern wir unseren Kunden und Partnern ein wichtiges Signal, dass DRACOON neben den hohen Sicherheitsstandards auch eine völlig korrekte Umsetzung der DSGVO bietet.“

Einhergehend mit dieser Zertifizierung wurde DRACOON auch vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD), der in Deutschland anerkannten Datenschutzinstanz, das Datenschutzsiegel für „Hervorragenden Datenschutz nach deutschem Recht“ verliehen. Für schleswig-holsteinische Behörden ist dieses Siegel sogar ein Vergabekriterium. Befindet sich bei Ausschreibungen ein Angebot für ein Produkt mit einem Gütesiegel, muss dieses (unter sonst gleichen Voraussetzungen) vorrangig berücksichtigt werden. Einem zertifzierten Produkt wird außerdem bescheinigt, dass es den Anforderungen des deutschen Datenschutzrechts entspricht. Somit entfällt für die Vergabestelle auch eine nochmalige Prüfung dieses Kriteriums, dadurch ersparen sich Behörden enorm Zeit. Diese zeitliche Ersparnis ist im Rahmen der Wirtschaftlichkeitsprüfung bei der Entscheidung zu berücksichtigen. Sowohl EuroPriSe, als auch das ULD-Siegel gelten für zwei Jahre.

Weitere Informationen finden Sie im Netz unter www.dracoon.de 

Autor: kro

Diesen Artikel empfehlen