•  

Features von Airlock Secure Access Hub

Bewährte Sicherheit in der Datenwolke

Cloud Deployments werden immer beliebter – auch wegen ihrer Einfachheit, Geschwindigkeit und der scheinbar tiefen Kosten. Selbst bei business-kritischen Applikationen prüfen viele Unternehmen die Cloud als Betriebsvariante. Dabei bemängeln Gegner oft die lückenhafte Sicherheit und Probleme beim Datenschutz.

Angreifer oder sonstige ungültige Anfragen gelangen nicht zum Backend

Eine konsequente Filterung des gesamten Datenverkehrs verhindert aktuelle und zukünftige Angriffsversuche, welche z.B. in der OWASP Top 10 Liste beschrieben werden. Seit Jahren nehmen Angriffe wie XSS, XSRF, Injection Angriffe oder Session Stealing top Positionen ein. Zudem wird die Konformität der Anfragen mit etablierten Standards überprüft. Da viele Angriffe diesen Standards nicht entsprechen, werden bereits dadurch viele Angreifer abgewehrt.

Smarte Lösungen für Smartphones

Damit die mobile Kommunikation nicht zum Risiko wird, garantiert der Airlock Secure Access Hub eine sichere mobile Datenkommunikation verbunden mit einer grossen Flexibilität bei der Zugriffskontrolle und Integration. Zusammen mit führenden Technologiepartnern bietet Airlock einen durchgängigen Schutz – vom mobilen Endgerät über die Verwaltung der Authentisierungstokens bis hin zum Schutz der REST-API- Schnittstelle auf dem Server.

Airlock macht Sicherheit sichtbar

Der Secure Access Hub sitzt mitten im Datenfluss und kennt alle Details erfolgter Zugriffe und sicherheitsrelevanter Ereignisse. Diese Informationen werden in einer hochskalierbaren Elasticsearch-Datenbank abgelegt und können im Airlock Reporting mittels diverser eingebauter Dashboards oder selbsterstellter Visualisierungen sichtbar gemacht werden. Egal ob Troubleshooting oder forensische Analyse: Airlock kennt die Antwort!

Sicherheit für Digital Natives

Als Anbieter von digitalen Diensten möchte man seine potentiellen Kunden möglichst früh kennen. Viele Services setzen daher ein eigenes Kundenkonto voraus. Im Gegenzug wollen Konsumenten nicht für jeden Dienst sofort einen mühsamen Registrierungsprozess durchlaufen müssen. Dieser kann potenzielle Kunden abschrecken, weil sie nicht schon wieder ein neues Konto eröffnen und damit ein weiteres Passwort verwalten möchten. Social Login und «Bring Your Own Identity» (BYOI) sorgen hier für Abhilfe.

Social Login bedeutet, dass Kunden bestehende Accounts aus sozialen Netzwerken, wie Facebook, Google oder Twitter, für den Zugriff auf Services nutzen können – und das ohne neuen Benutzernamen oder neues Passwort.

Secure now, fix later

Für die Schnellleser lässt sich Virtual Patching so erklären: Secure now, fix later. Das heißt: Dank der Reverse-Proxy-Architektur des Airlock Secure Access Hubs können Sie Server und Dienste sehr einfach virtualisieren. Gleichermassen lassen sich auch Patches virtuell «einspielen». Der Vorteil: Sicherheitsrelevante Schwachstellen können schnell behoben werden.

Stark, adaptiv und benutzerfreundlich

So bequem wie möglich, so sicher wie nötig: Dieser Grundsatz ist bei der Authentifizierung besonders wichtig, weil zu wenig Sicherheit die Daten der Benutzer gefährdet und zu viel Sicherheit die Benutzerfreundlichkeit stark einschränkt. Der Secure Access Hub ist in der Lage, sich den Bedürfnissen der Benutzer und den Anforderungen der CISOs optimal anzupassen.

Gute Technik gegen böse Absichten

Der Secure Access Hub stoppt betrügerische Angriffe, bevor sie eine Anwendungen oder einen Service erreichen. Sicherheitswarnungen für verdächtige Sitzungen werden rechtzeitig ausgelöst und wertvolle technische Informationen werden für eine detaillierte Analyse aufbewahrt.

Die tägliche Arbeit sicher machen

Vom Microsoft Exchange Server über die SharePoint-Familie bis hin zum ActiveSync Protokoll: Mobile Mitarbeitende, verteilte Teams und die internetbasierte Zusammenarbeit gewinnen immer mehr an Gewicht. Die hierfür nötigen Groupware- und Collaboration-Umgebungen können allerdings nur dann produktiv genutzt werden, wenn sie effektiv von der IT unterstützt und in die eigene digitale Infrastruktur integriert werden.

Die Konsequenz: Es braucht Schnittstellen, die sowohl eine hohe Zugänglichkeit als auch optimale Sicherheit und Flexibilität bei geringen Betriebskosten gewährleisten. Es braucht also Airlock.

Ein Geschenk für Ihre User

Single Sign-on (SSO), das bedeutet: Mit einer einzigen Anmeldung erhält der User Zugriff auf alle gewünschten Services. Was nach aussen einfach aussieht, basiert allerdings oft auf vielschichtigen Prozessen – z.B. aufgrund von verschiedenen Applikationen mit vielen intern oder extern verwalteten Benutzerstämmen oder einer grossen Heterogenität bei den unterstützten Technologien. Der grosse Vorteil des Secure Access Hub: Airlock hat diese Anforderungen jederzeit im Griff und lässt den Benutzer nichts von der internen Komplexität spüren.

Win-Win für User und Unternehmen

Accounts entsperren, vergessene Passwörter zurücksetzen oder neue Kunden registrieren: Laut einer Studie des Service Desk Institute nutzen bereits über 80% der Unternehmen Self- Services. Der Vorteil für die Kunden: Sie können zeitlich flexibel gewisse Aktionen gleich selbst erledigen. Und der Vorteil für die Unternehmen: Sie entlasten ihre Support- Mitarbeitenden, reduzieren Kosten und verkürzen die Wartezeiten der Nutzer.